Meterologen sagen: Tornado in Oklahoma hatte die höchste Stufe
Aktualisiert

Meterologen sagenTornado in Oklahoma hatte die höchste Stufe

Der Wirbelsturm, der in der Kleinstadt Moore eine Schneise der Verwüstung hinterliess, fegte mit 320 Stundenkilometern übers Land. Er ist somit ein Tornado der Stärke EF5, der höchsten je gemessenen.

von
rey

Der verheerende Tornado in Oklahoma hatte nach Angaben der US-Wetterbehörde die höchste Stufe auf der in den USA gebräuchlichen Skala. Es habe sich um einen Sturm der Stärke EF5 gehandelt, der mit Geschwindigkeiten von 320 Stundenkilometern über die Region hinwegraste.

Das teilte der nationale Wetterdienst am Dienstag (Ortszeit) mit. Zunächst hatte die Behörde von der zweithöchsten Stufe EF4 auf der erweiterten Fujita-Skala gesprochen.

Damit schlug der Wirbelsturm mit der gleichen Kraft zu wie der katastrophale Sturm 1999 in Oklahoma. Damals waren 36 Menschen ums Leben gekommen und mehr als 8000 Gebäude zerstört worden.

Die Suche ist noch im Gang

Der Wirbelsturm war am Montag über die 55'000-Einwohner-Stadt Moore hinweggefegt und hinterliess eine Schneise der Verwüstung. Ganze Strassenzüge wurden zerstört, unter den Trümmern einer Grundschule wurden mehrere Kinder verschüttet.

Unterdessen ging die Suche nach Überlebenden in den Trümmern weiter. Starke Regenfälle behinderten jedoch die Rettungsarbeiten.

Nach Behördenangaben vom Dienstag kamen mindestens 24 Menschen ums Leben, darunter neun Kinder. Zunächst waren mehr als 90 Todesopfer befürchtet worden.

Deine Meinung