Toronto: Moschee verwüstet

Aktualisiert

Toronto: Moschee verwüstet

Nach den Festnahmen von 17 Terrorverdächtigen in Toronto haben Unbekannte eine Moschee in der kanadischen Metropole verwüstet.

In der Kultstätte mit Platz für 5000 Menschen gingen 28 Fenster zu Bruch. Die Täter seien nicht identifiziert worden, teilte die Polizei mit. Der Vorfall ereignete sich wenige Stunden nachdem die Behörden die Festnahme von 17 Männern bekannt gegeben hatten. Sie sollen Terroranschläge geplant haben. Der Polizeichef wollte sich nach den Vorfällen mit der moslemischen Gemeinde der Stadt treffen.

(sda)

Deine Meinung