«Nur eine Schrecksekunde»: Torres kann Spital nach Horror-Crash verlassen

Aktualisiert

«Nur eine Schrecksekunde»Torres kann Spital nach Horror-Crash verlassen

Atlético-Stürmer Fernando Torres wird im Match gegen La Coruña bewusstlos vom Platz getragen. Nach einer Nacht im Spital geht es im wieder besser.

Aufatmen bei Atlético Madrid: Fernando Torres konnte das Spital am Freitagmorgen bereits wieder verlassen (Video oben). «In einigen Tagen werde ich hoffentlich wieder mit den anderen Spielern trainieren können», sagte der Welt- und Europameister.

Der 32-jährige Stürmer prallte am Donnerstag im Spiel in La Coruña nach einem Kopfballduell mit Alejandro Bergantinos mit dem Kopf auf den Rasen und blieb regungslos liegen. Sanitäter trugen den bewusstlosen Torres nach minutenlanger Behandlung auf einer Bahre vom Platz.

In der Garderobe war der Spieler wieder ansprechbar, er musste aber trotzdem ins Spital. Gemäss ersten Informationen aus Spanien soll ihm der Mitspieler Gabi die verschluckte Zunge aus dem Rachen geholt haben.

Torres: «Es war nur eine Schrecksekunde»

Einer ersten Diagnose zufolge erlitt Torres ein Schädel-Hirn-Trauma. Eine zweite ergab, dass er keine bleibenden Schäden davontragen wird. «Er wird die Nacht zur Beobachtung und weiteren Untersuchungen im Krankenhaus verbringen», teilte Atlético via Twitter mit.

Torres selbst meldete sich ebenfalls aus dem Spital auf dem Kurznachrichten-Dienst. Er schrieb: «Vielen Dank an alle, die sich Sorgen um mich gemacht und mir aufmunternde Nachrichten geschrieben haben. Es war nur eine Schrecksekunde. Ich hoffe, dass ich schnell wieder zurück bin.»

Griezmann rettet Atlético Punkt

Im Spiel gegen den Abstiegskandidaten aus Galicien, in dem der französische Stürmer Antoine Griezmann Atlético Madrid mit seinem zehnten Saisontreffer in der 68. Minute immerhin noch einen Punkt rettete, war Torres erst 20 Minuten vor dem Unfall eingewechselt worden. Der Rückstand von Atlético auf Leader FC Barcelona beträgt nun schon elf Punkte.

Besser in Fahrt als Atlético ist derzeit der FC Sevilla. Der Europa-League-Sieger gewann beim 1:0 gegen Athletic Bilbao zum vierten Mal in Folge und bleibt als Dritter in engem Kontakt mit dem Spitzenduo FC Barcelona/Real Madrid.

La Coruña - Atlético Madrid 1:1 (1:0)

19'992 Zuschauer.

Tore: 13. Andone 1:0. 68. Griezmann 1:1.

Bemerkung: 85. Fernando Torres (Atlético Madrid) mit Schädel-Hirn-Trauma bewusstlos vom Platz getragen.

FC Sevilla - Athletic Bilbao 1:0 (1:0)

34'012 Zuschauer.

Tor: 14. Iborra 1:0.

Bemerkung: 14. Iraizoz (Athletic Bilbao) wehrt Foulpenalty von Jovetic ab (Iborra trifft im Nachschuss). (sda)

Deine Meinung