Tote bei Erdbeben in China
Aktualisiert

Tote bei Erdbeben in China

Ein mittelschweres Erdbeben hat am Freitag den Südwesten Chinas erschüttert und zwei Menschen das Leben gekostet.

Die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, das Beben der Stärke 5,1 habe in der Provinz Yunnan Häuser zum Einsturz gebracht und Strassen beschädigt. Rettungskräfte brachten rund 400 Zelte für die Obdachlosen in die Region.

Ein Behördensprecher in dem besonders schwer betroffenen Bezirk Yanjin erklärte, viele Menschen wollten aus Angst vor Nachbeben ihre Häuser nicht mehr betreten. In Yanjin hatte erst Ende Juli ein Erdbeben 22 Menschen das Leben gekostet. (dapd)

Deine Meinung