Naturgewalt: Tote bei Überschwemmungen in Vietnam
Aktualisiert

NaturgewaltTote bei Überschwemmungen in Vietnam

Heftige Überschwemmungen haben in Vietnam mindestens 31 Menschen das Leben gekostet. Allein in der zentralvietnamesischen Provinz Nghe An ertranken nach Behördenangaben zwölf Menschen, darunter vier Kinder, die auf dem Schulweg von den Wassermassen fortgerissen wurden.

In der Nachbarprovinz Ha Tinh waren mehr als 42 000 Häuser überschwemmt. Die Hauptstadt Hanoi litt unter den schwersten Regenfällen seit mehr als zwei Jahrzehnten. Bis zum Samstagabend fielen innerhalb zweier Tage etwa 420 Millimeter, wie der Wetterdienst meldete. Viele Strassen standen rund einen Meter hoch unter Wasser, zahlreiche Häuser waren ohne Strom. (dapd)

Deine Meinung