Aktualisiert

New YorkTotengräber fällt in Grab - schwer verletzt

In New York hat sich am Freitag auf einem Friedhof ein schwerer Arbeitsunfall ereignet. Es geschah, als der Totengräber einen Grabstein richten wollte.

Der Unfall geschah auf dem Friedhof St. John's im New Yorker Stadtteil Queens.

Der Unfall geschah auf dem Friedhof St. John's im New Yorker Stadtteil Queens.

Ein New Yorker Totengräber ist bei der Arbeit rückwärts in ein frisches Grab gefallen und hat sich schwer verletzt. Dies berichtete die Feuerwehr der «New York Times» vom Samstag. Demnach ereignete sich der Unfall am Freitagmorgen auf dem Friedhof St. John's im Stadtteil Queens, als der Arbeiter einen Grabstein richten wollte.

Er rutschte in das rund zweieinhalb Meter tiefe Loch und war nur halb bei Bewusstsein, als Retter eintrafen. Die Feuerwehr zog in mit einem Spezialgerät heraus und brachte in eine Klinik. Sein Zustand wurde als kritisch bezeichnet. Auf Nachfrage gab die Klinik am Samstag keine neuen Informationen heraus. (sda)

Deine Meinung