Graubünden: Toter am Berninapass
Aktualisiert

GraubündenToter am Berninapass

Ein schwerer Verkehrsunfall auf der Südseite des Berninapasses hat ein Todesopfer und zwei Schwerverletzte gefordert. Es handelte sich um einen Selbstunfall mit einem in Italien immatrikulierten Personenwagen.

Der Lenker war kurz vor 16 Uhr auf der Talfahrt bei San Carlo im Puschlav in einer leichten Rechtskurve auf die linke Strassenseite geraten und gegen eine Böschung geprallt. Das Auto wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo es auf der Seite liegend zum Stillstand kam.

Die Mitfahrerin auf dem Rücksitz wurde getötet, schwere Verletzungen erlitten der Fahrer und dessen Beifahrer. Die Strasse blieb während der Bergung der Opfer und des total beschädigten Personenwagens rund eine Stunde gesperrt, wie die Kantonspolizei mitteilte.

(sda)

Deine Meinung