Lebendig begraben: «Toter» erschreckt Friedhofs-Besucherin
Aktualisiert

Lebendig begraben«Toter» erschreckt Friedhofs-Besucherin

Als eine Frau in Brasilien ein Familiengrab besuchen wollte, wurde sie zu Tode erschreckt. Sie wurde Zeugin, wie sich ein Lebendig-Begrabener befreien wollte.

von
woz

Bei einem Besuch auf einem Friedhof in São Paulo erlebte eine Frau wohl den Schock ihres Lebens. Als sie auf dem Weg zum Familiengrab war, hörte sie plötzlich ein schwaches Stöhnen. Plötzlich bemerkte sie, dass sich die Erde in einem Grab in ihrer Nähe bewegte.

Es folgten Szenen, die man sonst nur aus Horrorfilmen kennt. Aus dem Grab kamen die Arme eines Mannes zum Vorschein. Er fuchtelte herum und wollte sich befreien. «Ich bin erschrocken, zu sehen wie ein Mann, der tot geglaubt war, versuchte aus dem Grab zu steigen», zitiert die «Daily Mail» die Frau.

Panisch rannte die Frau, die nicht mit Namen genannt werden will, davon. Doch sie kehrte zurück und alarmierte die Notdienste. Die Polizei nahm sie erst nicht ernst. «Sie machen Witze, oder?», wurde sie gefragt. Erst als Mitarbeiter des Friedhofs den Vorfall bestätigten, glaubten sie der Frau.

Ist er Opfer eines Verbrechens?

Der Vorfall ist vor rund einer Woche geschehen. Auf YouTube kursieren Videos. Darauf ist zu sehen, wie Hilfskräfte den Mann aus dem Grab heben. Das Opfer erholt sich unterdessen im Spital. Laut Spitalmitarbeitern ist der Mann über dem Berg.

Es wird vermutet, dass es sich um einen ehemaligen Angestellten der Stadtverwaltung handelt, der in einen Streit involviert war. Offenbar wurde er bis zur Bewusstlosigkeit geschlagen und dann zum Friedhof getragen, wo ihn die Angreifer in ein leeres Grab geworfen haben.

Deine Meinung