Stadt Zürich: Toter nach Brand im Kreis 4 identifiziert
Aktualisiert

Stadt ZürichToter nach Brand im Kreis 4 identifiziert

Bei einem Wohnungsbrand im Kreis 4 verstarb am Sonntagabend eine Person. Beim Opfer handelt es um den 73-jährigen Mieter der Wohnung.

von
sda/mon

Bei einem Wohnungsbrand im Kreis 4 drang das Feuer bis auf den Balkon. (Video: Leser-Reporter)

Während den Löscharbeiten an der Hildestrasse 15 stiessen die Rettungskräfte am Sonntagabend auf eine verstorbene Person, deren Identität im Institut für Rechtsmedizin nun geklärt werden konnte. Es handelt sich um den 73-jährigen Mieter der Wohnung.

Weshalb es zum Brand in dem Mehrfamilienhaus im Kreis 4 gekommen war, ist nach wie vor unklar. Es bestehen derzeit jedoch keine Hinweise auf eine Dritteinwirkung, wie es in einer Mitteilung der Stadtpolizei Zürich heisst.

Wohnung im vierten Obergeschoss stand in Vollbrand

Kurz nach 23.30 Uhr hatte ein Passant gemeldet, dass es im fünfstöckigen Gebäude an der Hildastrasse 15 im Kreis 4 brenne. Beim Eintreffen von Schutz & Rettung und der Stadtpolizei Zürich stand die Wohnung im vierten Obergeschoss bereits in Vollbrand.

Die Einsatzkräfte kämpften mit mehreren Tanklöschfahrzeugen und Autodrehleitern gegen die Flammen. Die Löscharbeiten im Bereich des Dachstockes gestalteten sich dabei sehr aufwändig und schwierig. Ein Übergreifen der Flammen auf Nachbarhäuser konnte verhindert werden.

1 / 4
Eine Person ist am Sonntagabend bei einem Brand in einer Wohnung an der Hildastrasse in Zürich gestorben.

Eine Person ist am Sonntagabend bei einem Brand in einer Wohnung an der Hildastrasse in Zürich gestorben.

Die Identität des Opfers konnte nun im Institut für Rechtsmedizin geklärt werden: Es handelt sich um den 73-jährigen Mieter der Wohnung, wie es in einer Mitteilung der Stadtpolizei Zürich heisst.

Die Identität des Opfers konnte nun im Institut für Rechtsmedizin geklärt werden: Es handelt sich um den 73-jährigen Mieter der Wohnung, wie es in einer Mitteilung der Stadtpolizei Zürich heisst.

20 Minuten
«Die Wohnung ist komplett ausgebrannt», so Eigentümer-Vertreterin Bettina Werdin. Beim Opfer handle es sich um eine ältere und alleinstehende Person.

«Die Wohnung ist komplett ausgebrannt», so Eigentümer-Vertreterin Bettina Werdin. Beim Opfer handle es sich um eine ältere und alleinstehende Person.

20 Minuten

Opfer ist eine ältere und alleinstehende Person

Die meisten Bewohner konnten gemäss Mitteilung das Mehrfamilienhaus selbständig verlassen oder wurden durch die Einsatzkräfte evakuiert. Eine Person im fünften Stock wurde mit einer Autodrehleiter geborgen. Eine Person musste wegen Rauchintoxikation hospitalisiert werden, zwei weitere wurden ambulant behandelt.

Die Bewohner sind schockiert. Wie es zum Feuer kam, können sie sich nicht erklären, wie ein Augenschein von 20 Minuten vor Ort zeigt. Alle haben Unterschlupf bei Freunden oder im Hotel gefunden, wie eine Anwohnerin erzählt: «Ich bleibe sicher noch eine Nacht im Hotel. Wir haben derzeit kein warmes Wasser und die Heizung funktioniert nicht.» Laut den Anwohnern ist die tote Person in der Wohnung im vierten Stock gefunden worden. «Diese ist komplett ausgebrannt», so Eigentümer-Vertreterin Bettina Werdin zu 20 Minuten. Beim Opfer handle es sich um eine ältere und alleinstehende Person.

Der Sachschaden wird auf mehrere 100'000 Franken geschätzt. Die Brandermittler der Kantonspolizei und Detektive der Stadtpolizei klären nun ab, weshalb das Feuer ausgebrochen ist.

Deine Meinung