Aktualisiert 19.12.2006 23:54

Totes Unfallopfer nach Hause gebracht

Nach einem tödlichen Unfall in Courgenay JU ist ein Autolenker festgenommen worden, der falsche Aussagen gemacht hatte.

Er hatte am Donnerstagabend einen betagten Mann angefahren und später angegeben, das Opfer nach dem Unfall nach Hause gefahren zu haben, weil es nicht ins Spital gehen wollte. Anderntags habe er den Rentner besucht, um nach ihm zu sehen. Dabei habe er den Mann zu Hause tot angetroffen. Die Autopsie hat nun jedoch ergeben, dass der Betagte beim Unfall ums Leben kam und seine Leiche von der Unfallstelle weggebracht wurde.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.