Aktualisiert 09.05.2018 21:40

Premier LeagueTottenham in der CL, drei Rekorde für City

Den Spurs ist Platz 3 nach dem Sieg gegen Newcastle nicht mehr zu nehmen. Der Meister setzt derweil gleich drei Bestmarken.

1 / 4
Mit einem 1:0-Erfolg gegen Newcastle sichert sich Tottenham den Startplatz in der Champions League für nächste Saison. Matchwinner ist einmal mehr Starstürmer Harry Kane (r.).

Mit einem 1:0-Erfolg gegen Newcastle sichert sich Tottenham den Startplatz in der Champions League für nächste Saison. Matchwinner ist einmal mehr Starstürmer Harry Kane (r.).

kein Anbieter/Julian Finney/Getty
Die Spurs liegen als Tabellendritte vier Punkte vor dem fünftplatzierten Chelsea, das gegen Huddersfield nicht über ein 1:1 hinauskommt und sich nun in der letzten Runde mit Liverpool ein Fernduell um Platz 4 liefern wird.

Die Spurs liegen als Tabellendritte vier Punkte vor dem fünftplatzierten Chelsea, das gegen Huddersfield nicht über ein 1:1 hinauskommt und sich nun in der letzten Runde mit Liverpool ein Fernduell um Platz 4 liefern wird.

kein Anbieter/Catherine Ivill/Getty
Meister Manchester City feiert gegen Brighton einen 3:1-Erfolg, bei dem Leroy Sané (r.) alle drei Treffer vorbereitet.

Meister Manchester City feiert gegen Brighton einen 3:1-Erfolg, bei dem Leroy Sané (r.) alle drei Treffer vorbereitet.

AFP/Oli Scarff

Meister Manchester City brach mit dem 3:1 im Nachtragsspiel gegen Brighton & Hove Albion weitere Rekorde. Mit nun insgesamt 105 Toren, 97 Punkten und 31 Siegen sorgten die Citizens für drei Bestmarken der 1992 gegründeten Premier League.

Tottenham Hotspur sicherte sich dank des 1:0 gegen Newcastle seinen Platz in der Champions League, da Chelsea zu Hause gegen Huddersfield nicht über ein 1:1 hinauskam. Das Tor für die Spurs schoss Harry Kane, der zum 28. Mal in dieser Saison traf. Für Chelsea scheint sich die Aufholjagd der letzten Wochen nicht auszuzahlen. Die Blues liegen vor dem letzten Spieltag zwei Punkte hinter dem viertklassierten Liverpool zurück. Die Reds treffen am Samstag zum Abschluss der Saison auf Brighton & Hove Albion.

Während Chelsea an der Stamford Bridge nichts zu jubeln hatte, freuten sich die Gäste aus Nordengland umso mehr. Die Mannschaft des deutschen Trainers David Wagner sicherte sich damit den Klassenerhalt. Auch Florent Hadergjonaj trug nach der Einwechslung in der 62. Minute seinen Teil zum Erfolg bei. Damit schaffte nach Newcastle und Brighton auch der dritte Aufsteiger den Klassenerhalt vorzeitig. Nach der Rettung von Huddersfield steht Swansea praktisch als dritter Absteiger fest.

Für positive Schlagzeilen sorgte auch Eldin Jakupovic. Der Glarner Keeper hütete beim 3:1 von Leicester City gegen Arsenal erstmals in dieser Saison das Tor des Meisters von 2016. Die Gäste aus London mit Granit Xhaka verloren das siebte Auswärtsspiel in Serie.

Leicester City - Arsenal 3:1 (1:0) 32'092 Zuschauer. - Tore: 14. Iheanacho 1:0. 53. Aubameyang 1:1. 76. Vardy (Foulpenalty) 2:1. 90. Mahrez 3:1. - Bemerkung: Leicester City mit Jakupovic, Arsenal mit Xhaka. 15. Platzverweis Mavropanos (Arsenal/Notbremse).

Chelsea - Huddersfield 1:1 (0:0) 38'910 Zuschauer. - Tore: 52. Depoitre 0:1. 62. Alonso 1:1. - Bemerkung: Huddersfield ab 62. mit Hadergjonaj.

Manchester City - Brighton & Hove Albion 3:1 (1:1) 54'013 Zuschauer. - Tore: 16. Danilo 1:0. 20. Ulloa 1:1. 32. Bernardo Silva 2:1. 72. Fernandinho 3:1.

Tottenham Hotspur - Newcastle 1:0 (0:0) 54'923 Zuschauer. - Tor: 50. Kane 1:0.

Rangliste:1. Manchester City 37/97. 2. Manchester United 36/77. 3. Tottenham Hotspur 37/74. 4. Liverpool 37/72. 5. Chelsea 37/70. 6. Arsenal 37/60. 7. Burnley 37/54. 8. Everton 37/49. 9. Leicester City 37/47. 10. Newcastle United 37/41. 11. Crystal Palace 37/41. 12. Bournemouth 37/41. 13. Watford 37/41. 14. Brighton & Hove Albion 37/40. 15. West Ham United 36/38. 16. Huddersfield Town 37/37. 17. Southampton 37/36. 18. Swansea City 37/33. 19. West Bromwich Albion 37/31. 20. Stoke City 37/30. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.