Wahnsinn im Cup: Tottenham-Star attackiert Fans auf der Tribüne
Aktualisiert

Wahnsinn im CupTottenham-Star attackiert Fans auf der Tribüne

Wilde Szenen im FA Cup in England: Nationalverteidiger Eric Dier hat seine Emotionen nicht im Griff und gerät in ein Handgemenge mit Fans.

von
lai

Eric Dier rennt auf die Tribüne und gerät mit den Fans in ein Handgemenge. Video: FutbolBible via Twitter

Aufgebracht klettert der Tottenham-Profi über die Bande, bahnt sich seinen Weg zielstrebig Sitzreihe um Sitzreihe nach oben. Mittelfeldspieler Eric Dier sorgt im Achtelfinal des FA-Cups für einen Eklat. Nach der bitteren 3:4-Niederlage im Penaltyschiessen gegen Norwich hat er seine Emotionen nicht mehr im Griff und attackiert eine Fangruppe auf der Tribüne.

Der englische Nationalspieler schreit die ebenfalls gereizten Anhänger an, gerät in ein kleines Handgemenge und muss anschliessend gar von Sicherheitskräften zurückgehalten werden. Verschiedene Videos auf Social Media zeigen die Szene, wie er mitten unter den Zuschauern seine Fassung verliert.

Gemäss übereinstimmenden Medienberichten beleidigten Fans zuvor offenbar ihn und seinen kleinen Bruder. Dier wollte sich dies anscheinend nicht bieten lassen und reagierte aussergewöhnlich extrem. «Er hat heute etwas gemacht, das Profis nicht machen können», sagte «Spurs»-Trainer José Mourinho nach dem Spiel. «Aber er und seine Familie wurden beleidigt. Und er hat gemacht, was wahrscheinlich viele in solchen Situationen gerne machen würden.»

Einige brachten die Aktion des Verteidigers schon in Verbindung mit dem Skandal von Eric Cantona aus dem Jahr 1995: Der französische Fussballer streckte damals einen ausfällig gewordenen Fan per Kung-Fu-Kick nieder und wurde anschliessend acht Monate gesperrt. So weit ist Dier zwar nicht gegangen. Aber auch er muss nach seiner Attacke mit Konsequenzen rechnen.

Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast Die Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier:

Hier finden Sie alle Folgen an einem Ort

Deine Meinung