Seltsamer Torjubel: Totti «surft» auf Vucinic
Aktualisiert

Seltsamer TorjubelTotti «surft» auf Vucinic

Nach fünf Niederlagen in Serie ist der AS Roma gestern in der Champions League der grosse Befreiungsschlag gelungen. Mirko Vucinic schoss den FC Chelsea mit zwei Treffern beinahe im Alleingang ab und wurde dafür von Captain Totti mit einer Surfer-Einlage gefeiert.

Die AS Roma surfte in dieser Saison bislang nicht gerade auf einer Erfolgswelle. In der italienischen Serie A liegen die Hauptstädter momentan mit nur sieben Punkten aus neun Spielen auf dem enttäuschenden 17. Rang. Mit dieser mageren Ausbeute legten die «Giallorossi» den schlechtesten Saisonstart seit 35 Jahren hin. Und auch in der Champions League misslang der Auftakt mit der 1:2-Heimniederlage gegen den rumänischen Vertreter aus Cluj gründlich.

Gegen den FC Chelsea, gegen den man vor zwei Wochen in London noch mit 0:1 verloren hatte, konnten die Römer gestern nun den ersten grossen Sieg der Saison feiern. Matchwinner war der montenegrinische Nationalspieler Mirko Vucinic, der mit zwei herrlichen Treffern nach der Pause für die Entscheidung sorgte. Vor lauter Freude über das erste Tor seines Kollegen freute sich Captain Francesco Totti so sehr, dass er dem am Boden liegenden Torschützen in Surfer-Pose mit den Stollen auf den Rücken stieg. Vucinic schien es nicht zu kümmern und erzielte auch noch das siegsichernde dritte Tor ohne Rückenschmerzen.

(pre)

Deine Meinung