Aktualisiert 29.04.2018 17:24

Kanton Waadt

Tour-Begleitfahrer prallt mit Töff gegen Mauer

Ein freiwilliger Helfer, der mit der Sicherung der «Tour de Romandie» beauftragt war, hat nach einem Überholmanöver die Kontrolle über sein Motorrad verloren.

von
nag

Ein 66-jähriger Motorradfahrer ist am Sonntag im Umfeld der «Tour de Romandie» tödlich verunglückt. Er war mit der Sicherung des Velorennens beauftragt. Beim Ortseingang von Oulens-sous-Echallens (VD) verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Strasse ab und prallte gegen eine Mauer.

Beim Verunglückten handelt es sich laut der Waadtländer Kantonspolizei um einen in der Region wohnhaften Schweizer. Zum selbstverschuldeten Unfall kam es zwischen der Autobahnausfahrt und Oulens-sous-Echallens nach einem Überholmanöver. Der Mann war auf der Stelle tot. Es wurde eine Untersuchung eröffnet. (nag/sda)

Fehler gefunden?Jetzt melden.