Aktualisiert 09.07.2006 13:35

Tour de France live auf Google Maps

Wie schnell ist Beat Zberg gerade unterwegs? Und wie schnell tritt er die Pedale? Position, Puls und Tretfrequenz von TdF-Fahrern können erstmals live auf Google-Maps verfolgt werden.

Seit Google Maps vor einem Jahr eine öffentlich zugängliche API (Programmierschnittstelle) spendiert bekam, spriessen immer mehr Web-Anwendungen hervor, die den Kartendienst mit zusätzlichen Daten vernetzen.

Radsportbegeisterte haben nach dem Ausschluss einiger Topstars nun wieder einen Grund mehr, sich für die diesjährige Tour de France zu begeistern. So können einige Fahrer erstmals live auf Google Maps mitverfolgt werden.

Der Software-Entwickler Ubilabs und Schoberer Rad Messtechnik (SRM) spannten für die Aktion zusammen. SRM liefert die Daten, Ubilabs rechnet die Daten live in die Google-Karte ein. So lässt sich auf der Landkarte schön verfolgen, welche Wegstrecke ein Fahrer bereits zurückgelegt hat.

Nebst Position und Geschwindigkeit können auch Biodaten wie Herzfrequenz und ein Stressfaktor eingesehen werden. Bei einzelnen Fahrern fehlen die Daten zeitweilig - Herzfrequenzen von 0 scheinen eher auf ein technisches Problem denn auf Doping zurückzuführen sein.

Wie gehabt kann man zwischen Landkarte und Satellitenansicht wechseln oder beides einschalten. Zehn Fahrer aus verschiedenen Rennteams können ausgewählt werden, zum Beispiel der für Gerolsteiner die Pedalen tretende Beat Zberg.

Besonders praktisch ist dabei der Verfolgungsmodus, wo bei hohem Zoomfaktor viel Bewegung in die Sache kommt. «Durch die Verknüpfung der Telemetriedaten mit den Positionsdaten und dem Kartenmaterial hat der Zuschauer das Gefühl mit einer eigenen Satellitenverbindung ganz nah dabei zu sein», sagen die Projektbetreuer.

(asl)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.