Aktualisiert 01.06.2010 17:16

FrauenfeldTourismusförderung: Vorlage nicht mehrheitsfähig

Die Vorlage des Thurgauer Regierungsrats zur Förderung des Tourismus ist nicht mehrheitsfähig. Das hat die Vernehmlassung gezeigt, wie die Thurgauer Staatskanzlei am Dienstag mitteilte. Der Regierungsrat hat die Vorlage aus diesem Grund vorerst gestoppt.

Die Mehrheit der Parteien und Organisationen, die zur Vernehmlassung eingeladen worden waren, befürworteten eine verstärkte Entwicklung des Tourismus im Thurgau gleichwohl klar. In den 65 Stellungnahmen seien allerdings unterschiedliche Auffassungen in der Art der Tourismusförderung geäussert worden.

Deshalb hat der Thurgauer Regierungsrat das Departement für Inneres und Volkswirtschaft (DIV) jetzt beauftragt, das weitere Vorgehen nochmals zu prüfen und bis zum Ende des laufenden Jahrs Vorschläge zu unterbreiten, wie es im Communiqué der Regierung heisst.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.