26.08.2014 20:44

Interlaken BE

Tourist fährt sein Auto in die Bahnhofsunterführung

Aus Versehen ist ein Tourist mit seinem Auto in eine Bahnhofsunterführung gefahren. Der Mann hatte ein Schild zum Busbahnhof für einen Parkhauseingang gehalten.

von
nsa

Ein arabischer Tourist hat in Interlaken den Abgang in die Bahnhofsunterführung mit einer Einfahrt ins Parkhaus verwechselt. Dabei ist er mit seinem voll beladenen Fahrzeug auf der Bahnhofstreppe hängen geblieben. Der Mann hatte offenbar das Piktogramm des Busbahnhofs mit einem Parkhaus-Schild verwechselt und war deshalb auf die Treppe gefahren.

Eine Leser-Reporterin sagt: «Der Mann kannte sich offensichtlich nicht besonders gut aus mit den Schweizer Verkehrszeichen.» Die Polizei sei aber schnell vor Ort gewesen. Ein Abschleppdienst habe das Auto aus seiner misslichen Lage befreit.

Ramona Mock, Sprecherin der Kantonspolizei Bern, bestätigt den Vorfall und sagt: «Es gab nur geringen Sachschaden und keine Verletzten.»

Aus einem Blechschaden mach zwei!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.