07.06.2019 16:10

Glücksgriff Tourist öffnet 40 Jahre lang verschlossenen Safe

Jahrzehntelang hatte es keiner geschafft: Mit nur einem Versuch öffnete jetzt aber ein Tourist einen geschlossenen Safe. Der Inhalt war jedoch enttäuschend.

von
fss
1 / 3
Stephen Mills öffnete einen über 40 Jahre lang geschlossenen Tresor.

Stephen Mills öffnete einen über 40 Jahre lang geschlossenen Tresor.

Facebook
Dieser gehört einem kleinen Museum in Kanada.

Dieser gehört einem kleinen Museum in Kanada.

Streetview
Der Inhalt enttäuschte die Familie Mills allerdings. Es waren nur Berichte und Quittungen drin.

Der Inhalt enttäuschte die Familie Mills allerdings. Es waren nur Berichte und Quittungen drin.

Facebook

40 Jahre lang war ein Safe in einem kleinen Museum in Kanada verschlossen. Das Vermilion Heritage Museum in einem Vorort von Alberta hatte alles versucht, um den Code zu knacken. Es hatte Schmiede angestellt, den Hersteller und sogar ehemalige Mitarbeiter kontaktiert – ohne Erfolg.

Der Safe gehörte einem Hotel, das im Jahr 1977 geschlossen wurde. Über den Inhalt war nicht viel bekannt, bis Stephen Mills auftauchte. Der Kanadier war mit seiner Frau, seinen beiden Kindern und seinem Schwiegervater in den Camping-Ferien.

Da die Gemeinde nur wenige Highlights zu bieten hat, suchte die Familie das Museum auf. Obwohl es geschlossen war, konnte sie dank eines freiwilligen Mitarbeiters eintreten und erhielt eine Führung. Im Keller wurde der Familie der Tresor gezeigt. Wie jeder Tourist erhielt auch Mills die Chance, die Tür zu öffnen.

Inhalt war eine Enttäuschung

Er legte sein Ohr an den Safe «wie man es in den Filmen sieht, und ich sah, dass die Zahlen bis 60 gehen» sagte Mills der CNN: «In meinem Kopf dachte ich an die Kombination 20-40-60.» Er drehte den Verschluss und plötzlich öffnete sich die Tür. «Ich war völlig erstaunt. Ich trat ein wenig zurück und dachte: Ich kaufe heute Abend ein Lotterielos!»

Leider erwies sich der Inhalt als enttäuschend. «Ein paar Papiere, alte Schecks, ein Notizblock für die Bedienung und eine Quittung aus dem Hotel, das ist alles.» Alle Unterlagen datierten auf den August im Jahr 1977. Trotzdem herrschte im Dorf grosse Aufregung. Immerhin schaffte es das Museum mit dem Safe in die internationalen Medien.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.