Erdbeben Stärke 5,9: Touristen in Hotels durchgeschüttelt
Aktualisiert

Erdbeben Stärke 5,9Touristen in Hotels durchgeschüttelt

Ein starkes Erdbeben hat gegen 10:30 Uhr (MEZ) die griechische Ferieninsel Kreta erschüttert. Das Beben hatte nach Angaben des griechischen Instituts für Geodynamik die Stärke 5,9.

Das Epizentrum des Bebens lag vor der Küste. Berichte über Verletzte oder Schäden gab es bislang nicht. Touristen und Inselbewohner verliessen fluchtartig Häuser und Hotels, berichteten Medien des Landes. Am Wochenende hatte ein Erdbeben der Stärke 5,1 bereits die griechische Insel Santorin erschüttert.

In Griechenland ereignen sich Jahr für Jahr etliche Erdbeben. Südlich und westlich der Halbinsel Peloponnes und der Mittelmeerinsel Kreta verläuft ein rund 1500 Kilometer langer, tiefer Graben. Dort stossen die afrikanische und die europäische Platte aufeinander.

(sda)

Deine Meinung