Arth SZ: Touristin fährt auf Gegenfahrbahn – Kollision
Aktualisiert

Arth SZTouristin fährt auf Gegenfahrbahn – Kollision

Eine 28-Jährige dachte irrtümlich, sie sei auf einer zweispurigen Strasse – und fuhr auf die Gegenfahrbahn. Ihr Mietauto kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.

von
rey
Glück im Unglück: Bei der heftigen Streifkollision wurde niemand verletzt.

Glück im Unglück: Bei der heftigen Streifkollision wurde niemand verletzt.

Gestern Freitag ist es in Arth im Kanton Schwyz zu einer heftigen Streifkollision zwischen zwei Fahrzeugen gekommen. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch beträchtlicher Sachschaden.

Um 17.40 Uhr bog eine 28-jährige Touristin mit ihrem Mietauto bei der Autobahnausfahrt Arth nach links in Richtung Immensee ab.

Weil sie irrtümlichen dachte, sich auf einer zweispurigen Strasse zu befinden, setzte sie ihre Fahrt links der Sicherheitslinie fort. Noch vor der ersten Kurve kam ihr ein Personenwagen entgegen. Die Autolenkerin wich zwar geistesgegenwärtig nach rechts aus, konnte jedoch eine Kollision mit dem korrekt entgegenkommenden Auto nicht mehr verhindern.

Deine Meinung