Publiziert

Frivoler Skispringer Tournee-Leader springt nackt von Holmenkollen-Schanze

Halvor Egner Granerud greift nach dem ganz grossen Triumph. Der Norweger führt die Vierschanzentournee an, eine Jugendsünde holt ihn wieder ein.

«Das war der witzigste Tag in meinem Leben als Skispringer»: Halvor Egner Granerud sprang 2013 nackt vom Holmenkollen.

Darum gehts

  • Halvor Egner Granerud ist ein norwegischer Skispringer.

  • Der 24-Jährige ist momentan Leader im Gesamtweltcup und führt nach zwei Springen auch bei der Vierschanzentournee.

  • Jetzt ist ein Video aufgetaucht, das Granerud nackt beim Skispringen zeigt.

Mit fünf Siegen in Folge liegt der 24-jährige Norweger Halvor Egner Granerud im Gesamtweltcup voran, führt zur Halbzeit auch in der Vierschanzentournee-Wertung. Auch die Qualifikation am Innsbrucker Tivoli hat der Saison-Überflieger für sich entschieden. Granerud ist in der Form seines Lebens.

Doch das war nicht immer so. Der 24-Jährige war bis zum November alles andere als ein Überflieger gewesen. Die Saison 2018/19 hatte er mit dem 15. Gesamtrang abgeschlossen, in der Saison 2019/20 schauten bloss acht Pünktchen für Granerud heraus. Im März hatte er sogar in einem Kindergarten arbeiten müssen, da seine Ersparnisse aufgebraucht waren. Nun platzte der Knoten.

Nackt-Sprung

Nach seinen Erfolgen der letzten Wochen ist nun allerdings eine pikante Jugendsünde des Tournee-Topfavoriten bekannt geworden: ein Nackt-Sprung.

Das mittlerweile sechs Jahre alte Video macht nun in sozialen Netzwerken die Runde, zeigt Granerud, der in seiner Heimat bereits den Spitznamen «Nakenhopperen» («Nackt-Springer») erhalten hat, beim unbekleideten Flug am Osloer Holmenkollen. Granerud hatte nach dem Training mit Freunden grilliert, danach beschlossen, von der 60-Meter-Schanze zu springen. Und das unbekleidet.

«Das war der witzigste Tag in meinem Leben als Skispringer. Es hat irrsinnig viel Spass gemacht, aber das alles ist Vergangenheit», meinte der Norweger auf den pikanten Stunt angesprochen.

Die Zukunft heisst Vierschanzentournee. Und da trauen dem Sensationsüberflieger viele den ganz grossen Wurf zu. Vier Punkte liegt Granerud vor dem Deutschen Karl Geiger, 6,7 Punkte vor Kamil Stoch. Am Bergisel kann am Sonntag die Vorentscheidung fallen. Granerud wird dabei jedenfalls einen Skisprung-Anzug tragen.

(heute.at/erh)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
60 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Herr Bünli Live im PKZ

03.01.2021, 16:43

hat der Herr nicht kalt da?

wo ist das Problem

03.01.2021, 16:37

Er hat ja Helm und Handschuhe an

Hans im Gl Ück

03.01.2021, 16:32

Hoffen wir für den Mann, dass es zu keiner Punktlandung kommt.