Miss-Universe: Toyloy lässt die ganze Familie einfliegen
Aktualisiert

Miss-UniverseToyloy lässt die ganze Familie einfliegen

Wenn Whitney Toyloy am Sonntag auf den Bahamas um den Miss-Universe-Titel kämpft, fiebert ihre Familie im Publikum mit. Oma Toyloy fliegt extra aus New York ein. Und nicht nur ihre Familie ist begeistert: Für die Leser der «Bild» ist sie Top-Favoritin.

von
Yvonne Zurbrügg

Neun Toyloys begleiten Whitney am Sonntag zur grossen Wahl: «Meine Oma, ein Onkel, zwei Tanten und zwei Cousinen reisen am Freitag extra aus New York an», verriet Toyloy 20 Minuten. Ihre Eltern und zwei Schwestern fliegen am Mittwoch auf die Bahamas. Die schönste Schweizerin freut sich riesig auf ihre Familie: «Ich bin jetzt zweieinhalb Wochen hier. Ich habe Spass – aber der Druck wächst. Alle wollen immer perfekt sein.»

Mit der Miss aus der Dominikanischen Republik gilt wie so oft eine Latina als Kronfavoritin. Die Miss Schweiz entspricht aber genauso den Vorlieben der Jury – dank ihrer Oma. Diese ist in Panama geboren und hat Whitney den Latina-Touch vererbt. Dementsprechend standesgemäss ist das Toyloy'sche Familientreffen an der Schönheitskonkurrenz: «Mit solch einer grossen Delegationereisen nur Lateinamerikanerinnen zur Miss-Universe-Wahl», weiss Raffy Locher von der Miss-Schweiz-Organisation.

Toyloys Favoritenstatus zeigt auch ein Voting bei Europas grösster Zeitung «Bild»: Dort liegt sie auf Platz eins.

Deine Meinung