Aktualisiert 05.04.2007 12:48

Toyota jagt BMW-Sauber Heidfeld

Vor dem GP von Malaysia läuft die Gerüchteküche heiss. Das enttäuschende Toyota-Team ist angeblich an Nick Heidfeld interessiert. «Wir haben Angebote von zwei Topteams», gibt sein Manager Werner Heinz zu.

Beim GP in Kuala Lumpur müssen die Fahrer mit bis zu 34 Grad Lufttemparatur rechnen. Doch auch neben der Rennstrecke geht es heiss zu und her.

Das enttäuschend in die Saison gestartete Team von Toyota ist gemäss der «Bild» an BMW-Sauber-Pilot Nick Heidfeld interessiert. Der 29-Jährige überzeugte beim ersten Rennen in Melbourne mit einem vierten Platz und wäre vor allem finanziell um einiges billiger als der aktuelle Toyota-Fahrer Ralf Schumacher, welcher momentan 17 Millionen Euro pro Jahr verdient (Heidfeld: Rund 7,5 Millionen Euro). Doch neben dem Japaner buhlt wohl auch Honda um die Dienste des Mönchengladbachers. «Wir haben Angebote von zwei Topteams», meint sein Manager Werner Heinz trocken. Auch Mario Theissen, der Motorsportchef bei BMW-Sauber gibt sichim «Spiegel» bedeckt: «Wir werden uns zum Ende der Saison zusammensetzen und uns über die Aufstellung im nächsten Jahr äussern.»

Schumi kriegt die Kurve

Während Ralf Schumacher also um seinen Platz bei Toyota bangen muss, wird seinem Bruder Michael eine grosse Ehre zuteil. Auf seiner Heimstrecke dem Nürburgring werden die Fahrer ab dieser Saison durch das Schumacher-S kurven. «Das ist richtig. Michael Schumacher kommt am 22. Juli zum Grand Prix, und wir weihen dann das Schumacher-S ein», so ein glücklicher Nürburgring-Geschäftsführer Walter Kafitz.

(fox)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.