Toyota schlägt GM dank anhaltendem Öko-Boom
Aktualisiert

Toyota schlägt GM dank anhaltendem Öko-Boom

Während der
Autohersteller Toyota
goldene Gewinne erzielt,
fährt Erzrivale General
Motors riesige Verluste
ein. Das Rennen der
Giganten ist offen.

Toyota legte beim Gewinn im dritten Quartal um elf Prozent zu. Der Quartalsgewinn beträgt 4,64 Milliarden Franken. Laut Toyota profitierte man von der Nachfrage nach dem umweltfreundlichen Hybrid-Modell Prius und den Modellen Camry und Corolla.

Stefan Lüscher, Chefredaktor der «Auto-Illustrierten», relativiert: «Der Anteil an Hybrid-Modellen ist gemessen am weltweiten Verkaufsvolumen eher klein.» Toyota habe vor allem vom Marketing-Effekt des Prius profitiert.

Gleichzeitig kündigte GM Verluste von 39 Milliarden Dollar fürs dritte Quartal an. Der Konzern hat laut Lüscher Probleme in den Bereichen Modellpolitik, Qualität und Sozialleistungen. «Die Entwicklung von umweltfreundlichen Modellen wurde verschlafen.» Jetzt suche GM den Anschluss mit Elektrohybriden und Wasserstoffantrieben.

gal

Compensate Club

Eine Karte für umweltbewusste Fahrzeuglenker: Autofahrer, die sich dem Compensate Club anschliessen, können auf dem Avia-Tankstellennetz künftig den CO2-Ausstoss ihres Fahrzeugs kompensieren. Für Lenker, die mit einer Avia-Karte tanken, wird pro Liter Benzin ein Klimakompensationszuschlag von zehn Rappen erhoben. Der Erlös fliesst in Projekte des WWF (World Wide Fund for Nature).

Deine Meinung