Weltgrösster Autohersteller: Toyota überholt nach 77 Jahren GM
Aktualisiert

Weltgrösster AutoherstellerToyota überholt nach 77 Jahren GM

Der japanische Autobauer Toyota hat trotz eigener Absatzeinbussen erstmals den Opel-Mutterkonzern General Motors (GM) als weltgrösster Hersteller überholt.

Wie GM am Mittwoch in Detroit bekanntgab, verkaufte das Unternehmen im vergangenen Jahr weltweit rund 8,35 Millionen Fahrzeuge, 11 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Toyota hatte am Dienstag bekanntgegeben, 2008 weltweit 8,972 Millionen Fahrzeuge verkauft zu haben, ein Rückgang von 4 Prozent.

General Motors war nach eigenen Angaben 77 Jahre lang Weltmarktführer im Automobilbau. Der zweistellige Absatzeinbruch des US-Konzerns geht vor allem auf die stark rückläufige Marktentwicklung in Nordamerika zurück. Hier sei der Absatz um 21 Prozent im Gesamtjahr und um 26 Prozent im vierten Quartal eingebrochen. Das Europageschäft mit der Kernmarke Opel sackte 2008 um 7 Prozent ab.

Zum Jahresende hin drehte das GM-Geschäft auch in den einstigen Wachstumsregionen ins Minus. So brach der Absatz nach Konzernangaben in Lateinamerika, Afrika und dem Mittleren Osten im vierten Quartal um 22,1 Prozent auf rund 266.000 Fahrzeuge ein. In der Region Asien/Pazifik belief sich der Rückgang auf 10,6 Prozent. Hier wurden von Oktober bis Dezember noch rund 341.500 Autos verkauft.

«Die Herausforderungen der globalen Finanzmärkte und die wirtschaftliche Unsicherheit beeinflussen weiterhin die Nachfrage nach neuen Fahrzeugen», sagte GM-Marketingchef Jonathan Browning. General Motors sei dank vieler neuer Produkte aber für die Krise gut aufgestellt. (dapd)

Deine Meinung