13.08.2020 14:52

Menznau LU Trafobrand unter Kontrolle gebracht

Bei der Swiss Krono AG im luzernischen Menznau ist am Donnerstagmorgen ein Trafobrand ausgebrochen. Beim Einsatz wurde niemand verletzt.

von
Martin Messmer
1 / 2
Das Feuer brach nach 8 Uhr in einem Kompressorraum aus.

Das Feuer brach nach 8 Uhr in einem Kompressorraum aus.

Leser-Reporter
Nach mehreren Stunden konnten die Einsatzkräfte das Feuer unter Kontrolle bringen. Beim Einsatz wurde niemand verletzt.

Nach mehreren Stunden konnten die Einsatzkräfte das Feuer unter Kontrolle bringen. Beim Einsatz wurde niemand verletzt.

Leser-Reporter

Die Löscharbeiten dauerten Stunden. Nun hat die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle gebracht. Das Feuer brach nach 8 Uhr in einem Kompressorraum aus, sagt Vinzenz Graf Feuerwehrinspektor Luzern, gegenüber von PilatusToday. Weil sich dort eine grosse Menge an Hydrauliköl befand, das sich entzündet hatte, entwickelte sich starke Hitze und viel Rauch. «Die Löscharbeiten waren darum sehr anspruchsvoll», so Graf.

«Die Atemschutzgeräteträger konnten zu Beginn gar nicht in die Nähe des Feuers», sagte Graf gegenüber PilatusToday weiter. «Mit Schaum konnten wir schliesslich eine gute Wirkung erzielen. Es hat aber Stunden gedauert, bis wir das Ganze in den Griff bekamen.»

Grosses Aufgebot

Dementsprechend war das Aufgebot der Einsatzkräfte gross: Im Einsatz standen rund 150 Personen der Feuerwehren Willisau, Sursee, Emmen, Menznau und Malters. Das Feuer konnte nun aber unter Kontrolle gebracht werden. Beim Einsatz wurde niemand verletzt. Warum das Feuer ausgebrochen war, ist noch unklar.

Bis auf weiteres stillgelegt

Die Swiss Krono Group stellt Holzwerkstoffe her. Das 1966 in Menznau gegründete Werk ist das Stammwerk der Gruppe und hiess bis 2016 Kronospan. Ein Mitarbeiter bestätigte, dass der Betrieb bis auf weiteres stillgelegt worden ist.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.