Tragischer Tauchunfall in Thun
Aktualisiert

Tragischer Tauchunfall in Thun

Bei Reinigungsarbeiten am Aarekraftwerk in Thun hat sich ein 48-jähriger Taucher tödliche Verletzungen zugezogen.

Wie die Berner Untersuchungsbehörden am Donnerstag mitteilten, geriet der Taucher am (gestrigen) Mittwoch aus noch nicht geklärten Gründen in Schwierigkeiten, wurde von einem nicht ganz geschlossenen Wasserabfluss erfasst und in der Öffnung festgeklemmt.

Trotz des Einsatzes seines Mitarbeiters und einem weiteren Taucher habe er nicht befreit werden können. Er sei erst später durch die Seepolizei geborgen worden. Trotz erfolger Reanimation nach der Bergung starb der Mann im Spital. (dapd)

Deine Meinung