Kurz durchgedreht: Trainer geht Schiri an die Gurgel

Aktualisiert

Kurz durchgedrehtTrainer geht Schiri an die Gurgel

In Peru kommt es bei einem Fussballspiel zu einer hitzigen Szene. Ein Trainer ist mit einem Schiedsrichterpfiff nicht einverstanden und lässt das den Spielleiter deutlich spüren.

von
heg

In Südamerika sind nicht nur die Temperaturen auf einem Höchststand. Auch einigen Fussballern und Trainern treibt es das Adrenalin manchmal durch die Venen. So passiert beim Spiel zwischen dem FBC Melgar und Universitario de Deportes.

Raúl Ruidiaz bringt die Gäste mit zwei Treffern 2:0 in Führung. Melgars Bernardo Cuesta trifft innerhalb von drei Minuten ebenfalls zweimal und stellt den Ausgleich sicher. In der 82. Minute hat Cuesta sogar die Chance, den Siegtreffer zu erzielen. Doch Schiedsrichter Ivan Chang pfeift Offside. Wie Bilder später belegen, liegt der Referee falsch.

Navarro dreht durch

Changs Offside-Pfiff bringt Melgars Coach Franco Navarro auf die Palme. Nachdem seine Spieler bereits den Linienrichter massregeln und der Schiedsrichter schlichten will, greift Navarro dem Unparteiischen im Handgemenge an die Gurgel. Nach einiger Zeit beruhigen sich die Gemüter und das Spiel geht Unentschieden zu Ende. Dem Trainer von Melgar droht eine lange Sperre.

Deine Meinung