01.07.2020 12:41

Schötz LU

Traktorfahrer nach Unfall verstorben

In Schötz kam am Dienstag ein Traktor von der Strasse ab und überschlug sich mehrmals. Der Traktorfahrer erlag später den erlittenen Verletzungen.

von
Martin Messmer
1 / 3
Der Traktor kam nach dem Unfall am Dienstag  auf einem Vorplatz zum Stillstand, nachdem er zuvor 40 Meter einen Abhang hinuter stürzte und sich dabei mehrmals überschlug. Der Fahrer starb später an den Folgen der erlittenen Verletzungen.

Der Traktor kam nach dem Unfall am Dienstag auf einem Vorplatz zum Stillstand, nachdem er zuvor 40 Meter einen Abhang hinuter stürzte und sich dabei mehrmals überschlug. Der Fahrer starb später an den Folgen der erlittenen Verletzungen.

Luzerner Polizei
Der Unfall ereignete sich im Gebiet Gläng in der Luzerner Gemeinde Schötz.

Der Unfall ereignete sich im Gebiet Gläng in der Luzerner Gemeinde Schötz.

Google Maps
Der Mann (55) wurde mit einem Helikopter der Alpine Air Ambulance (AAA) in ein Spital geflogen. Dort verstarb der 55-jährige Mann noch am gleichen Abend.

Der Mann (55) wurde mit einem Helikopter der Alpine Air Ambulance (AAA) in ein Spital geflogen. Dort verstarb der 55-jährige Mann noch am gleichen Abend.

Google Maps

Darum geht es

  • Am Dienstag, 30. Juni verunfallte in Schötz ein 55-jähriger Mann mit einem Traktor.
  • Ein Helikopter der Alpine Air Ambulance (AAA) flog ihn nach dem Unfall in ein Spital.
  • Dort verstarb der Mann noch am gleichen Abend.

Der Unfall am Dienstag in Schötz ereignete sich kurz nach 18 Uhr: Ein Traktorfahrer war mit seinem Veteranenfahrzeug auf einer Nebenstrasse in Schötz im Gebiet Gläng unterwegs. Aus ungeklärten Gründen geriet er mit dem rechten Vorderrad über den rechten Fahrbahnrand hinaus, teilte die Luzerner Polizei am Mittwoch mit. Aufgrund einer Lenkkorrektur geriet das Fahrzeug schliesslich links von der Strasse ab.

Der Traktor überschlug sich im steil abfallenden Gelände mehrmals und der Fahrer wurde vom Traktor geschleudert, teilt die Polizei weiter mit. Das Fahrzeug kam nach 40 Metern auf einem Vorplatz zum Stillstand.

Der Mann erlitt lebensbedrohliche Verletzungen wurde durch den Rettungsdienst 144 vor Ort betreut und dann mit einem Helikopter der Alpine Air Ambulance (AAA) in ein Spital geflogen. Dort verstarb der 55-jährige Mann noch am gleichen Abend.

Die Staatsanwaltschaft Sursee klärt nun den Unfallhergang ab.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.