BaselTram kracht in Lieferwagen und entgleist – war die Ampel schuld?

Am Mittwochvormittag kam es bei der Thiersteinerallee in Basel zu einem Unfall. Nach einer Kollision mit einem Lieferwagen entgleiste ein Tram und krachte in eine Kolonne parkierter Autos.

Entgleist und in Autos geprallt

Am Mittwochmorgen entgleiste ein Tram in Basel, nachdem es mit einem Lieferwagen kollidiert war. Danach prallte es in parkierte Autos. (Video: lha)

1 / 8
Das engleiste Tram schob mehrere korrekt parkierte Autos ineinander.
Das engleiste Tram schob mehrere korrekt parkierte Autos ineinander.

Raphael Amport
Ein Drohnenfotograf dokumentierte den Schadenplatz aus der Luft.
Ein Drohnenfotograf dokumentierte den Schadenplatz aus der Luft.

Raphael Amport
Mehrere Leser-Reporter melden einen schweren Unfall bei der Thiersteinerallee in Basel.
Mehrere Leser-Reporter melden einen schweren Unfall bei der Thiersteinerallee in Basel.

Leser-Reporter

Deine Meinung

Mittwoch, 16.9.2020

Am Mittwochmorgen kam es in der Thiersteinerallee in Basel zu einem Verkehrsunfall. Gemäss ersten Erkenntnissen kollidierte ein Tram der Linie16 der Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) mit einem Lieferwagen. Das Tram entgleiste dabei und rammte eine Kolonne parkierter Autos am Strassenrand, wobei mindestens eines zerquetscht wurde, wie auf Bildern zu sehen ist.

Der genaue Unfallhergang ist bisher unbekannt. Ein Leser «hörte einen Knall» gegen 10.40 Uhr und konnte sich ein Bild von der Situation machen. Der Unfall forderte vier Verletzte, wie Martin Schütz, der Sprecher des Basler Justiz- und Sicherheitsdepartements, vor Ort erklärte. Diese seien von der Sanität betreut und zwei von ihnen zur Kontrolle ins Spital gebracht. Zu den Verletzten zählt auch der Beifahrer des Lieferwagens, der vom Tram erfasst wurde.

Für die Unfallaufnahme und die aufwendigen Bergungsarbeiten musste die betroffene Kreuzung mehrere Stunden gesperrt werden.

Führte Ampel zum Unfall?

Die Unfallursache ist indes noch unklar. Nicht ausgeschlosse ist, dass eine zurückversetzte Ampel in der Dornacherstrasse im Fokus der Untersuchungen steht. Diese passierte der Lenker des unfallverursachenden Lieferwagens, bevor es zum Zusammenstoss mit dem Tram kam.

Ein erfahrener Tramführer wies darauf hin, dass herannahende Trams die Grünphase der Ampel per Funk beenden, um freie Fahrt zu haben. Weil die besagte Ampel vorübergehend zirka zehn Meter zurückversetzt ist, könnte der Lieferwagen noch bei Grün passiert haben und dennoch vom Tram überrascht worden sein. Die Polizei machte dazu auf Nachfrage keine Angaben, weil es sich um eine «laufende Untersuchung» handle.