Aktualisiert 10.07.2015 10:34

Basel

Tram-Netz wird um 19 Kilometer ausgebaut

Die Basler Regierung hat die Weichen gestellt für den künftigen Ausbau des Tramstreckennetzes. Es umfasst total 19 neue Tram-Kilometer.

Erst im Dezember 2014 fuhr anlässlich der Eröffnung der neuen und ersten grenzüberschreitenden Tramlinie das erste Flexity-Tram von Basel nach Weil am Rhein.

Erst im Dezember 2014 fuhr anlässlich der Eröffnung der neuen und ersten grenzüberschreitenden Tramlinie das erste Flexity-Tram von Basel nach Weil am Rhein.

Ganz oben auf der Prioritätenliste figurieren die neuen Tramlinien Grenzacherstrasse-Schwarzwaldstrasse, Klybeck-Kleinhüningen sowie Claragraben. Für diese neuen Tramstrecken sollen nun Vorstudien erstellt werden, wie das Bau- und Verkehrsdepartement Basel-Stadt (BVD) am Freitag bekannt gab. Für die neue Tramlinie über die Johanniterbrücke, die dereinst die stark frequentierte Buslinie 30 ersetzen soll, werde zudem die Linienführung vertieft geprüft.

Zwei der priorisierten Tramprojekte will die Regierung bis Ende 2016 als Vorprojekte beim Bund für das Agglomerationsprogramm der dritten Generation anmelden, um von Bundesbeiträgen bis zu 50 Prozent profitieren zu können. Die Auswahl der beiden Projekte soll Anfang 2016 aufgrund der Vorstudien erfolgen.

Für den Ausbau des Tramnetzes hatte der Basler Grosse Rat 2012 350 Millionen für zehn Jahre bereitgestellt. Grundlage ist das Konzept «Tramnetz 2020», das in der ganzen Region Basel insgesamt 19 neue Tramkilometer umfasst. Die Priorisierung überliess das Parlament damals der Regierung. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.