Aktualisiert 06.02.2014 14:42

Zürich

Tram trennt Frau Fuss ab

Am späten Mittwochabend geriet am Zürcher Hauptbahnhof eine ältere Frau unter ein Tram der Linie 14. Dabei verlor sie einen Fuss. Sie ist nicht in Lebensgefahr.

von
ale

Am Mittwochabend um 22 Uhr überquerte eine ältere Frau die Tramgleise beim Zürcher Bahnhofquai. Sie stolperte und stürzte so unglücklich, dass ihr Bein unter ein fahrendes Tram der Linie 14 geriet. Der Fuss der Frau mit Jahrgang 1949 wurde dabei abgetrennt. Die Rettungssanität brachte sie ins Universitätspital Zürich. Es bestehe zurzeit keine Lebensgefahr, hiess es. Ein Sprecher der Stadtpolizei Zürich bestätigte den Vorfall.

Der tragische Unfall brachte den Verkehr verschiedener Tramlinien zum Erliegen. Die Stadtpolizei sperrte die Unfallstelle grossflächig ab, wobei der Tramverkehr während mehr als einer Stunde zusammenbrach. Betroffen waren die Linien 4, 11, 13, 14 und 17.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.