Aktualisiert 08.03.2004 15:33

Tram übersehen - Auto vollständig zerstört

Ein Autofahrer aus Basel hat am Montag auf der Limmatstrasse im Kreis 5 ein Tram übersehen.

Es kam zu einer Kollision, bei der das Auto vollständig zerstört wurde. Der Autofahrer zog sich leichte bis mittelschwere Verletzungen zu.

Der 25-jährige stadtauswärts fahrende Lenker habe links abbiegen wollen, erklärte Stadtpolizei-Sprecher Marco Cortesi auf Anfrage den Unfallhergang. Das Auto sei vom Tram erfasst und 10 bis 15 Meter weit geschoben worden. Dies obgleich der Tramführer umgehend eine Vollbremsung eingeleitet hatte.

Erst an einer Fussgängerinsel kamen das demolierte Auto und das seitlich beschädigte Tram zum Stillstand. Es entstand laut Polizeiangaben ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Die Limmatstrasse wurde kurzzeitig für jeglichen Verkehr gesperrt.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.