Tramgäste werden laufend mit WM-Resultaten beliefert
Aktualisiert

Tramgäste werden laufend mit WM-Resultaten beliefert

Wer während der Fussball-WM am Nachmittag in der Region im Tram unterwegs ist, wird von BVB und BLT über die Spielstände informiert.

«Wir lassen die Fussballfans nicht auf dem Trockenen stehen», verkündete gestern BVB-Sprecher Pius Marrer. In der Tat: Während der Fussballweltmeisterschaft wollen BVB und BLT ihre Fahrgäste über sämtliche Nachmittagsspiele und alle Spiele der Schweiz informieren.

Spielstandsänderungen werden dann via Lautsprecherdurchsage von der Zentralstelle der BVB an Tramführer und Fahrgäste weitergegeben. Marrer: «Dies haben wir schon erfolgreich beim Spiel FCB – FCZ praktiziert.»

Für diejenigen, die die Spieltage im Büro verbringen müssen, schafft Radio Basilisk Abhilfe. Aus dem Studio des Basler Radios wird jedes Tor über den Äther gesendet. Darüber werden dann wohl besonders die Angestellten von Polizei, Sanität und Feuerwehr erfreut sein: Bei den Behörden der beiden Basel gibt es keine besonderen WM- Pläne. «Der Polizeifunk wird sicher nicht für die WM missbraucht werden», sagte der Basler Polizeisprecher Klaus Mannhart gestern.

Einzig die Passagiere der SBB werden in Sachen Fussball das Nachsehen haben. In den Zügen und an den Bahnhöfen soll laut Sprecher Roger Baumann nicht informiert werden.

Lukas Hausendorf

Deine Meinung