Aktualisiert 14.09.2018 08:17

Das ZFF-Programm steht

«Trams werden für Johnny Depp nicht umgeleitet»

In zwei Wochen ist es so weit: Während des Zurich Film Festival versammelt sich die internationale Filmwelt in Zürich. Nun ist das Programm komplett.

von
fim

ZFF-Co-Direktor Karl Spoerri über Johnny Depp und sein persönliches Festival-Highlight. (Video: Tamedia)

Im Zürcher Nobelhotel Dolder Grand werden zwischen dem 27. September und dem 7. Oktober einige der Stargäste des Zurich Film Festival einquartiert werden. Heute nahmen zunächst die Co-Direktoren Nadja Schildknecht und Karl Spoerri vor der Presseschar in einem der Garden-Salons Platz, um einen Überblick über das elftägige Filmfest zu geben. Das Wichtigste zum 14. ZFF in neun Zahlen.

7'300'000

Und zwar 7,3 Millionen Franken. So viel Geld braucht es, um das Festival von den Kinotickets fürs zahlende Publikum über die Preisgelder bis zum Catering für die Gala-Premieren zu finanzieren. Das meiste Geld kommt von Sponsoren und Stiftungen, Stadt und Kanton Zürich tragen zusammen 600'000 Franken bei.

Kein Geld gab es dieses Jahr vom Bund: Das Bundesamt vom Kultur beanstandete mangelnde Einsicht in die Finanzierung. Das Problem ist gelöst: «Wir können volle Transparenz liefern fürs nächste Jahr, wir haben die Strukturen umgebaut», sagt Nadja Schildknecht. 2019 sollte das BAK also wieder 250'000 Franken beisteuern.

200'000

Den Überblick über alle Filme und Wettbewerbe bietet das 136 Seiten starke Programmheft. Es wurde in einer Auflage von 200'000 Stück gedruckt.

100'000

Die Veranstalter rechnen mit einem konstanten Besucher-Aufkommen: «Kommt natürlich drauf an, wie sich das Wetter gestaltet», so Nadja Schildknecht. In den letzten Jahren kamen zwischen 90'000 und 100'000 Kinofans.

25'000

Die Hauptpreise für den besten Spiel- und den besten Dokumentarfilm sind mit je 25'000 Franken dotiert. Der Fokus-Wettbewerb, in dem einzig Filme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im Rennen sind, ist mit 20'000 Franken Siegergeld veranschlagt.

162

So viele Filme wird es während des Festivals in sechs verschiedenen Kinos in der Stadt Zürich zu sehen geben. 16 Filme kommen aus der Schweiz. Die Conversations finden neu im Kulturhaus Kosmos statt. Der grüne Teppich, über den die Stargäste schreiten, ist vor dem Kino Corso verlegt.

60

Apropos grüner Teppich: Der ist dieses Jahr rund 60 Meter lang. Bevor es vom Ende des Teppichs in den Corso-Kinosaal geht, müssen noch die Tramgleise überquert werden.

1 / 19
Die Co-Direktoren des Zurich Film Festivals haben das Programm für die 14. Ausgabe bekannt gegeben. Während elf Tagen wird es 162 Filme zu sehen geben, davon sind 12 Weltpremieren. Neben den Filmen haben die Oraganisatoren auch ...

Die Co-Direktoren des Zurich Film Festivals haben das Programm für die 14. Ausgabe bekannt gegeben. Während elf Tagen wird es 162 Filme zu sehen geben, davon sind 12 Weltpremieren. Neben den Filmen haben die Oraganisatoren auch ...

Keystone/Walter Bieri
... weitere Star-Gäste angekündigt: Kult-Schauspieler John C. Reilly (53), ...

... weitere Star-Gäste angekündigt: Kult-Schauspieler John C. Reilly (53), ...

AP/Fred Thornhill
... «Game of Thrones»-Star Natalie Dormer (36) ...

... «Game of Thrones»-Star Natalie Dormer (36) ...

Joel c Ryan

Die Stargäste des 14. ZFF sehen Sie in der Bildstrecke.

12

12 Filme werden zum ersten Mal überhaupt öffentlich auf einer Leinwand zu sehen sein. Unter den diesjährigen Weltpremieren ist auch der neue Film von Johnny Depp, das Drama «Richard Says Goodbye», und die heiss erwartete Schweizer Besteller-Verfilmung «Wolkenbruch».

3

Für 2018 hat das ZFF drei Neuerungen im Programm: Die Reihe «ZFF Series» bietet den TV-Serien ihren verdienten Kino-Platz, und zum ersten Mal wird auch die beste Serie mit einem Preis gekürt. Die Reihe «Hashtag» widmet sich mit acht Filmen dem Thema Big Data. Und auch das italienische Nachwuchskino erhält in der Reihe «Neue Welt Sicht» eine Plattform.

1

Johnny Depp (55), den gibts nur einmal. Der Hollywood-Superstar kommt am 5. Oktober nach Zürich. Wie Festivalleiter Karl Spoerri sagt, wird sein Besuch «einen gewissen Aufwand» mit sich bringen. Aber: Die Trams am Bellevue werden für ihn nicht extra umgeleitet. «Die gehören beim Festival dazu», so Spoerri.

Das Zurich Film Festival findet vom 27. September bis 7. Oktober statt. Weitere Informationen gibt es hier. 20 Minuten ist Medienpartner.

People-Push

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.