Aktualisiert 13.01.2006 09:59

Trauernde Elefanten blockieren Autobahn

Nach dem Unfalltod eines jungen Elefanten haben etwa 30 trauernde Dickhäuter in Kenia die Autobahn zwischen Mombasa und Nairobi blockiert.

Das Elefantenkind sei beim Überqueren der Strasse von einem Bus erfasst worden, berichtete die kenianische Zeitung «The Standard» am Freitag. «Die anderen Elefanten drehten um und liefen zurück auf die Strasse. Sie drohten, unseren Bus anzugreifen», erzählte ein Passagier. «Dabei haben sie laute Kreischtöne ausgestossen.»

Der Verkehr kam in beide Richtungen zum Stillstand, während die Elefanten versuchten, das tote Jungtier mit ihren Stosszähnen von der Strasse wegzuschieben. Kenianische Wildhüter vertrieben die Tiere schliesslich mit Luftgewehren.

Die Einwohner der dürregeplagten Region zerlegten den toten Elefanten und teilten das Fleisch unter sich auf.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.