Moll macht munter: Traurige Menschen tröstet traurige Musik
Aktualisiert

Moll macht munterTraurige Menschen tröstet traurige Musik

Wer bei Kummer zu Songs wie «Happy» greift, ist laut Forschern schlecht beraten. Denn nicht fröhliche, sondern düstere Töne helfen, mit negativen Emotionen umzugehen.

von
fee

Niemand will traurig sein. Aber trotzdem setzen sich Menschen immer wieder trauriger Musik aus. Dies nicht etwa aus masochistischen Gründen, wie deutsche Forscher im Fachjournal «PLOS One» berichten.

Um herauszufinden, was hinter dem vermeintlichen Paradoxon steckt, haben Lîla Taruffi und Stefan Koelsch von der Freien Universität Berlin 772 Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen online zu ihren Musikvorlieben befragt. Diese waren dann aufgefordert, in ruhiger Umgebung Auskunft darüber zu geben, wie gern sie welche Musik hören, welche Songs sie in welcher Stimmung bevorzugen und wie sie sich jeweils dabei fühlen.

Herkunft spielt eine Rolle

Die Auswertung zeigte, dass Menschen vor allem bei Kummer zu traurigen Klängen greifen. Zur grossen Überraschung der Forscher war Trauer jedoch nicht das entscheidende Gefühl, das die Musik hervorruft, sondern vielmehr Nostalgie, eine Mischung aus Freude und Trauer.

«Traurige Musik ruft eine grosse Bandbreite komplexer Gefühle hervor, die auch positiv sein können», erklären Koelsch und Taruffi . Während Menschen aus östlichen Kulturen vor allem Ruhe und Frieden spüren, sind es bei anderen eher traurige Gedanken. Wieder andere verbanden damit Zärtlichkeit.

Traurige Töne helfen weiter

Bei jedem Einzelnen geht es beim Hören trauriger Klänge vor allem um Mitgefühl. Es habe sich gezeigt, so die Psychologen, dass Menschen mit hohem Einfühlungsvermögen und geringer emotionaler Stabilität besonders von trauriger Musik profitieren. Laut Umfrage helfen die zarten Klänge ihnen in besonderem Masse, negative Gefühle zu regulieren, einzuordnen und Trost zu finden.

Diese Erkenntnis könnte helfen, Musiktherapien zu verbessern. So könnte eine Therapie mit trauriger Musik dazu beitragen, das Wohlbefinden von gesunden Menschen zu stärken. Genauso gut könnte sie aber auch bei der Behandlung von psychisch Kranken eingesetzt werden.

Was sind Ihre Songs gegen Traurigkeit? Teilen Sie es uns in den Kommentaren mit.

Die Top 10 der traurigsten Lieder

Diese Songs sind laut einer Umfrage des britischen Musical-Produzenten David Kind die traurigsten Lieder aller Zeiten (Stand 2012):

1. R.E.M. – Everybody Hurts

2. Elton John – Candle in the Wind

3. Mike & the Mechanics – The Living Years

4. Whitney Houston – I Will Always Love You

5. Sinéad O'Connor – Nothing Compares 2 U

6. Leonard Cohen – Hallelujah

7. Celine Dion – My Heart Will Go On

8. Coldplay – Fix You

9. Terry Jacks – Seasons In The Sun

10. Harry Nilsson – Without You

Deine Meinung