«Wir sind am Boden zerstört»: Traurige Nachricht von Cristiano Ronaldo – Freundin Georgina verliert Sohn
Aktualisiert

«Wir sind am Boden zerstört»Traurige Nachricht von Cristiano Ronaldo – Freundin Georgina verliert Sohn

Noch im März verkündete das Paar, dass die schwangere Georgina ein Mädchen und einen Jungen erwarten würde. Nun der Schock: Der Junge ist bei der Geburt verstorben.

1 / 4
Schock-Nachricht von Cristiano Ronaldo (r.) und seiner Freundin Georgina Rodríguez. 

Schock-Nachricht von Cristiano Ronaldo (r.) und seiner Freundin Georgina Rodríguez. 

imago images / Cordon Press/Miguelez Sports
Georgina hat über Ostern eine Fehlgeburt erlitten.

Georgina hat über Ostern eine Fehlgeburt erlitten.

imago/PRiME Media Images
Grosse Familie: Ronaldo und Georgina ziehen gemeinsam bereits vier Kinder auf.

Grosse Familie: Ronaldo und Georgina ziehen gemeinsam bereits vier Kinder auf.

Instagram/@georginagio

Darum gehts

«Mit tiefer Trauer teilen wir euch den Tod unseres Babys mit», eröffnet Fussball-Superstar Cristiano Ronaldo am Sonntagabend den traurigen Instagram-Post. Offenbar haben der 37-Jährige und seine Lebensgefährtin Georgina Rodríguez (28) ein Kind verloren. Georgina veröffentlichte dieselbe Nachricht wenig später auf ihrem eigenen Instagram-Account.

Im Oktober hatte das Paar bekanntgegeben, dass Georgina Zwillinge erwarten würde – im März die freudige Nachricht: Es handle sich dabei um ein Mädchen und einen Jungen. Nun der Schock: Während das Mädchen offenbar gesund das Licht der Welt erblickt hat, ist der Junge bei der Geburt verstorben.

«Der grösste Schmerz»

«Es ist der grösste Schmerz, den Eltern empfinden können», schreibt der Spieler von Manchester United. «Nur die Geburt unserer Tochter gibt uns die Kraft, diesen Moment mit etwas Hoffnung und Glück zu leben.»

Ronaldo weiter: «Wir möchten uns bei den Ärzten und Krankenschwestern für ihre Betreuung und Unterstützung bedanken.» Und: «Wir sind am Boden zerstört und bitten in dieser schweren Zeit um Privatsphäre. Wir werden dich immer lieben.»

Tragödie für grosse Familie

Ronaldo war vor dem tragischen Ereignis bereits vierfacher Vater. Sohn Cristiano Jr. kam 2010 zur Welt. Die Identität der Mutter des Elfjährigen wurde aufgrund einer Vereinbarung nicht öffentlich gemacht. Die Zwillinge Eva und Mateo kamen 2017 mithilfe einer Leihmutter zur Welt.

Tochter Alana – leiblicher Sprössling aus der Beziehung mit Georgina Rodríguez – wurde ebenfalls 2017 geboren. Der Name der Tochter, die über Ostern zur Welt kam, ist bisher unbekannt. 

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Kind verloren?

Hier findest du Hilfe:

Fachstelle Kindsverlust, Beratung während Schwangerschaft, Geburt und erster Lebenszeit

Himmelskind.ch, für Akuthilfe und Trauerbegleitung

SIDS, nach plötzlichem Kindstod

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Mein-Sternenkind.ch, für betroffene Väter, Familien, Angehörige

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Appella, Telefon- und Onlineberatung bei früher Fehlgeburt

Pro Pallium, Trauergespräche und Trauertreffen

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Jüdische Fürsorge, info@vsjf.ch

My 20 Minuten

(sih)

Deine Meinung