Aktualisiert 03.08.2006 08:44

Travail.Suisse will bis zu 3 Prozent mehr Lohn

Die Schweizer Wirtschaft läuft glänzend. Davon sollen jetzt die Angestellten profitieren. Der Gewerkschaftsdachverband Travail.Suisse fordert den vollen Teuerungsausgleich und Reallohnerhöhungen zwischen 1 und 3 Prozent.

Das Wirtschaftswachstum sei nicht nur stark, sondern auch breit abgestützt, teilte Travail.Suisse am Donnerstag mit. Die Teuerung bleibe moderat und auch auf Unternehmensebene lauf es ausgezeichnet.

«Jetzt sind die Arbeitnehmenden dran», schreibt Travail.Suisse. Je nach wirtschaftlicher Situation und unter Berücksichtigung der Resultate der vergangenen Lohnrunden seien Reallohnerhöhungen von bis zu 3 Prozent gerechtfertigt, hiess es weiter. Der volle Teuerungsausgleich sei zudem unabdingbar, um die Kaufkraft zu erhalten.

Dieselben Argumente hatten im Juni bereits der Schweizerische Gewerkschaftsbund (SGB) sowie die Angestellten Schweiz dargelegt. Während der SGB kräftige 4 Prozent fordert, verlangen die Angestellten Schweiz eine Erhöhung der Reallöhne um mindestens 1 Prozent.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.