Travolta: «Ich flog als erster Zivilist den Airbus A380»

Aktualisiert

Travolta: «Ich flog als erster Zivilist den Airbus A380»

Hollywoodstar und Hobbypilot John Travolta ist nach eigenen Worten als erster Nicht-Firmenangehöriger das Riesenflugzeug Airbus A380 geflogen.

«Ich bin der erste Zivilist, der eine A380 fliegen durfte», sagte Travolta der Hamburger Zeitschrift «Park Avenue» laut einer Vorabmeldung. Nach seine Worten fand die Premiere schon im November 2005 im australischen Brisbane statt, als Airbus den A380 seinem Kunden Qantas vorführte.

Ein Airbus-Sprecher in Toulouse bestätigte am Montag, dass Travolta damals an dem Flug teilgenommen habe und in das Cockpit geführt worden sei. Dass der Schauspieler das grösste Passagierflugzeug der Welt lenkte, bestätigte der Sprecher nicht, dementierte aber auch nicht.

«Travolta war unter den ersten nicht Firmen- oder Kundenangehörigen, die in das Cockpit geführt wurden», sagte Airbus-Sprecher Justin Dubon auf AP-Anfrage. Travolta sagte über sein A380-Erlebnis: «Es war fast zu einfach. Eigentlich musste man nur einen kleinen Hebel umlegen, den Rest macht die Maschine.»

Travolta ist begeisterter Hobbypilot und Inhaber mehrerer Flugzeuge. Er hat nach eigenen Angaben auch schon das bisher grösste Passagierflugzeug geflogen, eine Boeing 747. Der Schauspieler ist eine Art Botschafter der Fluggesellschaft Qantas. Ein Qantas-Sprecher bestätigte auf Anfrage, dass Travolta an Bord gewesen sei. Er sei das Flugzeug aber nicht geflogen. Der Schauspieler sagte über seinen angeblichen Flug: «Es war ein Geheimnis, aber jetzt kann ich es, glaube ich, verraten.»

(dapd)

Deine Meinung