PREISSCHOCK: Trichet befürchtet Teuerungswelle
Aktualisiert

PREISSCHOCKTrichet befürchtet Teuerungswelle

Der Präsident der Europäischen Zentralbank, Jean-Claude Trichet, hat sich besorgt über die hohe Inflationsrate im Euroraum gezeigt.

«Wir müssen aufpassen, dass die aktuellen Preisschocks bei Öl und Lebensmitteln nicht zur Verteuerung anderer Waren und überhöhten Lohnabschlüssen führen und dadurch eine generelle Teuerungswelle in Gang gesetzt wird», sagte Trichet der «Bild»-Zeitung laut Vorabmeldung. Die grösste Herausforderung sei, die Inflationsrate auf unter zwei Prozent zu drücken. (dapd)

Deine Meinung