Aktualisiert 20.02.2020 12:13

Ausgewaschen?Trikot-Fail bei RB Leipzig in der Champions League

Im Achtelfinalhinspiel der Champions League sorgen die Trikots der Gäste aus Deutschland für Verwirrung.

von
tzi

Timo Werner bringt Leipzig gegen Tottenham in Front. (Video: SRF)

Das Logo ist weltberühmt: Die zwei roten Bullen vor dem gelben Kreis. Der Brauseriese aus Österreich ist weltbekannt – und Hauptsponsor des Fussballclubs aus Leipzig. Doch vor der K.-o.-Phasen-Premiere von RB Leipzig gegen Tottenham ist irgendetwas schiefgelaufen. Beim Anpfiff tragen nicht alle Spieler der Deutschen das gleiche Trikot – das Logo ist bei drei Spielern weiss. Bei Werner, Nkunku und Klostermann fehlt die Farbe.

Sparmassnahmen? Leere Druckerpatronen? Oder vielleicht zu heiss gewaschen? Wir wissen es nicht. Was wir wissen: In der zweiten Halbzeit tragen alle ein Leibchen mit dem bunten Logo. Und: Leipzig machte gehörig Druck und siegte am Ende 1:0. Torschütze per Penalty war Timo Werner – mit zwei roten Bullen und der gelben Sonne auf dem Trikot.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.