Aktualisiert 20.02.2020 11:13

Ausgewaschen?

Trikot-Fail bei RB Leipzig in der Champions League

Im Achtelfinalhinspiel der Champions League sorgen die Trikots der Gäste aus Deutschland für Verwirrung.

von
tzi

Das Logo ist weltberühmt: Die zwei roten Bullen vor dem gelben Kreis. Der Brauseriese aus Österreich ist weltbekannt – und Hauptsponsor des Fussballclubs aus Leipzig. Doch vor der K.-o.-Phasen-Premiere von RB Leipzig gegen Tottenham ist irgendetwas schiefgelaufen. Beim Anpfiff tragen nicht alle Spieler der Deutschen das gleiche Trikot – das Logo ist bei drei Spielern weiss. Bei Werner, Nkunku und Klostermann fehlt die Farbe.

Sparmassnahmen? Leere Druckerpatronen? Oder vielleicht zu heiss gewaschen? Wir wissen es nicht. Was wir wissen: In der zweiten Halbzeit tragen alle ein Leibchen mit dem bunten Logo. Und: Leipzig machte gehörig Druck und siegte am Ende 1:0. Torschütze per Penalty war Timo Werner – mit zwei roten Bullen und der gelben Sonne auf dem Trikot.

Fehler gefunden?Jetzt melden.