FCB-Meisterfeier: Tross fährt via Steine zum Barfi
Aktualisiert

FCB-MeisterfeierTross fährt via Steine zum Barfi

Der FCB erhält heute den Meister-Pott. Das Fest beginnt schon vor dem Anpfiff – und endet auf dem Barfi.

von
Adrian Jäggi
Yapi bei der Meisterfeier 2011.

Yapi bei der Meisterfeier 2011.

Das Warten hat ein Ende – heute nach dem Abpfiff des Spiels gegen YB erhält FCB-Captain Marco Streller nach der silbernen Cup-Trophäe vor einer Woche nun auch den goldenen Meister-Pokal. Eine unglaubliche Saison für den FCB geht so zu Ende. Damit verbunden sind auch die Abgänge von sieben Spielern, unter ihnen Benjamin Huggel, Xherdan Shaqiri, Granit Xhaka und Scott Chipperfield. Der Club will sich von seinen verdienstvollen Spielern vor Spielbeginn (20.15 Uhr) verabschieden. FCB-Sprecher Josef Zindel bittet alle Fans, bereits um 19.45 Uhr im Stadion Platz zu nehmen, statt draussen ein Bier zu trinken. «Wir werden jeden einzeln ehren, was ein wenig Zeit braucht. Aber sie sind uns allen ans Herz gewachsen und verdienen eine würdige Zeremonie», so Zindel. Das Stadion ist mit 34 600 verkauften Tickets bis auf wenige Plätze ausverkauft.

Nach Pokalübergabe, Ehrenrunde im Stadion und den Feierlichkeiten in der Garderobe macht sich der Tross via Heuwaage und Steinenvorstadt auf den Weg zum Barfi. Wie die Double-Helden den Weg unter die Füsse nehmen, wollte Zindel nicht verraten. Fest steht, dass im Papa Joe's alles vorbereitet ist. «Auf die Spieler und 450 geladene Gäste wartet ein Buffet mit Hamburger, Meat Balls, Canapés und Feuerkuchen», sagt Geschäftsführer Gian Reto Reize, der die Mannschaft um 23.30 Uhr erwartet. Bereits ab 22.30 Uhr überträgt Telebasel die Meisterfeier live.

www.telebasel.ch

Deine Meinung