Rad: Trotz Doping: Grünes Licht für Tour de Suisse
Aktualisiert

RadTrotz Doping: Grünes Licht für Tour de Suisse

Die Schweizer Landesrundfahrt 2009 findet statt. Eine Absage wie bei der Deutschland-Tour stand wegen den positiven Dopingfällen nie zur Diskussion.

von
Herbie Egli

«Die Tour de Suisse hat einen sehr guten Stellenwert und andere Strukturen als die Deutschland-Tour», sagte TdS-Direktor Armin Meier gegenüber 20 Minuten Online. «Eine Absage der nächsten Tour de Suisse stand deshalb nie zur Diskussion.»

Auch von Seiten der Geldgeber spürt die Schweizer Landesrundfahrt keinen Druck: «Die Sponsoren halten uns die Treue und das Produkt ist gut verankert», betonte Armin Meier weiter.

«Verstehe Schumacher und Kohl nicht»

Dass an der diesjährigen Tour de France reihenweise Fahrer positiv getestet wurden, gibt Armin Meier zu denken. «Ich verstehe Stefan Schumacher und Bernhard Kohl nicht. Das Netz wird immer enger und trotzdem dopen die Fahrer.»

Armin Meier kann davon selber ein Lied singen. Als aktiver Fahrer war er 1998 in den Festina-Skandal verwickelt und wurde gesperrt. «Dieses Kapitel gehört zu meinem Leben und ich bin dazu gestanden», sagte der Ex-Profi.

Tour de Suisse 2009 mit Fabian Cancellara

Bei der nächsten Schweizer Landesrundfahrt wird auch Zeitfahr-Olympiasieger Fabian Cancellara am Start sein. «Die Tour de Suisse ist in meinem Kalender drin», sagte der Berner an einer Pressekonferenz in Zürich. (Siehe Video)

Die Hauptziele hat Fabian Cancellara aber anders gesteckt. In erster Linie ist es die Heim-WM in Mendrisio und als zweites möchte er die Flandern-Rundfahrt gewinnen.

Ausschnitte aus der Pressekonferenz von Fabian Cancellara$$VIDEO$$

Deine Meinung