Reisen in Zeiten von Corona: Trotz Hürden bei Aus- und Einreise lockt es Schweizer wieder ins Ausland
Publiziert

Reisen in Zeiten von CoronaTrotz Hürden bei Aus- und Einreise lockt es Schweizer wieder ins Ausland

Ein Jahr Corona und viele Schweizer haben das Land nicht mehr verlassen. Im Hinblick auf die Impfkampagne hat die Auslandsreiselust bei Schweizern wieder zugenommen. Auch Passbüros verzeichnen eine erhöhte Nachfrage.

von
Bianca Lüthy
1 / 3
Fast die Hälfte der Schweizer plant demnächst ins Ausland zu reisen, wie eine Umfrage von Hotelplan zeigt. 

Fast die Hälfte der Schweizer plant demnächst ins Ausland zu reisen, wie eine Umfrage von Hotelplan zeigt.

20min/Taddeo Cerletti
Dazu wurden 13’000 Personen zu ihrem Reiseverhalten befragt. 

Dazu wurden 13’000 Personen zu ihrem Reiseverhalten befragt.

20min/Celia Nogler
Wird kein Coronatest benötigt, erwägen gar 63 Prozent ins Ausland zu verreisen. 

Wird kein Coronatest benötigt, erwägen gar 63 Prozent ins Ausland zu verreisen.

20min/Michael Scherrer

Darum gehts

  • Die Reisebranche bekommt wieder Aufschwung.

  • Grund dafür sei unter anderem die Impfkampagne.

  • Einreisebestimmungen wie Quarantäne- oder Testpflicht halten aber dennoch viele von Auslandsreisen ab.

Die Corona-Pandemie dauert bereits mehr als ein Jahr an. Nebst Restaurantbesuchen haben Schweizer vor allem auf eines verzichtet: Auslandsreisen. «Das Hauptkiller-Kriterium für Auslandsreisen ist die Quarantänepflicht. Die Nachfrage fällt und steht mit der Quarantäneliste», so Hotelplan-Sprecherin Bianca Gähwiler.

Demnach hat die Nachfrage nach Reisen nach Spanien zugenommen, seit das Land nicht mehr auf der Risikoliste des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) steht. Laut Gähwiler werden am Montag die Reisebüros von Hotelplan wieder öffnen, auch wenn teilweise noch zu reduzierten Öffnungszeiten.

«Wir haben mehr Traffic auf der Webseite und man spürt bei den Kundinnen und Kunden einen Reise-Nachholbedarf.» Noch seien viele bei der effektiven Buchung aber zurückhaltend. «Doch die Impfstrategie des Bundes und die damit verbundene Zuversicht für Auslandsferien haben der Reisebranche Aufschwung verliehen».

Fast Hälfte der Schweizer planen Auslandsferien

Eine Umfrage von Hotelplan mit 13’000 Befragten ergab, dass 47 Prozent wieder ins Ausland reisen wollen, sobald sie vollständig geimpft sind. 63 Prozent erwägen, eine baldige Auslandsreise in Betracht zu ziehen, wenn sie dafür keinen Corona-Test mehr machen müssen.

Doch wie streng sind die Hürden, um ins Ausland und wieder zurück zu kommen? Nebst einem Test zur Einreise ins Destinationsland, muss ein Test für die Rückreise mit dem Flugzeug gemacht und ein Einreiseformular für die Schweiz ausgefüllt werden.

Gibt es Personen, die im Ausland keine Möglichkeit hatten, an einen PCR-Test ranzukommen und deshalb nicht befördert werden konnten? Die Schweizer Fluggesellschaften Edelweiss und Swiss führen dazu keine Statistiken, wie es auf Anfrage heisst.

Passbüros in Zürich über Wochen ausgebucht

Kulanz bei mangelhaften Einreisedokumenten lasse weder die Edelweiss noch die Swiss walten. «Kann ein Passagier die nötigen Einreisebestimmungen nicht einhalten, dürfen wir ihn nicht transportieren. Wir halten uns hier ganz klar an die Vorgaben der Behörden», so Swiss-Sprecher Michael Stief.

Trotz Hürden beim Reisen hat die Impfkampagne der Reiselust der Schweizer Aufwind verliehen. Wie der «Tages-Anzeiger» berichtet, sind Zürcher Passbüros bei Terminen zur Erneuerung der Ausweise wochenlang ausgebucht. Laut dem Zürcher Sicherheitsdirektor Mario Fehr hat man deshalb das Personal in den Passbüros aufgestockt.

Im eigenen Land zu reisen, davon hat sich die Schweizer Bevölkerung aber nicht abhalten lassen. Der Ferienwohnungsvermittler Interhome steuert auf ein Rekordjahr zu. «In 56 Jahren hatten wir noch nie so viele Buchungen», wie es bei der Hotelplan-Tochter heisst.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Deine Meinung

53 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

No Problem

09.04.2021, 11:53

Mich kriegt man nur mit dem Alten Normal irgendwohin. Bis dann verzichte ich auf alles, wo es eine Registrierung, einen Pieks, einen Test, Abstandhalten, Plexiglas oder eine Maske trotz Attest braucht.

planen kann man viel

09.04.2021, 08:22

Bis auf weiteres müssen die Magnete auf dem Kühlschrank reichen. Turbo-Sightseeing.

Stelio45

09.04.2021, 07:56

Ich bin geimpft und werde mit dem Motorrad nach Italien gehen. Habe letztenSommer auf mein geliebtes Land verzichtet. Dieses Jahr nicht!