Kloten: Trotz Niederlage: Klotener sind stolz auf ihr Team
Aktualisiert

KlotenTrotz Niederlage: Klotener sind stolz auf ihr Team

Trotz der bitteren Niederlage der Kloten Flyers gegen den HC Davos sind die Klotener stolz auf ihre Mannschaft.

von
David Torcasso

«Steht auf, wenn ihr Klotener seid!», jubelten die Fans im Festzelt neben der Kolping-Arena, wo das Meister­schaftsfinale Kloten Flyers gegen den HC Davos ausgetragen wurde. Trotz der herben 1:2-Niederlage der Kloten Flyers fieberten die Fans neben der Eisarena bis zuletzt lauthals mit. «Obwohl sie nur ­Vizemeister sind, bin ich stolz auf die Leistung meiner Mannschaft in dieser Saison», sagt der 19-jährige Klotener-Fan Stefan Ramp aus Uster. Trotz des traumhaften Wetters war das Festzelt mit 1600 Fans proppenvoll. «Schönes Wetter gibts noch den ganzen Sommer, aber ein solch spannendes Finalspiel ist einzigartig», sagt Edi Spühler, der mit Frau und Sohn gekommen war.

Roger Kuhn, kaufmännischer Leiter der EHC Kloten AG, zieht eine positive Bilanz: «An allen sieben Spielen war die Halle voll und die Stimmung super», schwärmt Kuhn. Das Zelt sei temporär zum Treffpunkt der ganzen Stadt geworden. Gestern jedoch war nicht nur die Niederlage ­enttäuschend, sondern auch die Spielübertragung auf der Grossleinwand. Im letzten Drittel fiel das Bild im Minutentakt aus, die Fans ärgerten sich gewaltig und warfen Bierbecher Richtung Leinwand.

Deine Meinung