Lance Armstrong: Trotz schlechter Diagnose Giro-Start
Aktualisiert

Lance ArmstrongTrotz schlechter Diagnose Giro-Start

Der Schlüsselbeinbruch, den Lance Armstrong am Montag erlitten hat, ist komplizierter als zunächst angenommen wurde. Der Knochen ist in mehrere Teile zerbrochen, Armstrong wird bei der anstehenden Operation eine Platte eingesetzt.

Trotz der schlechten Diagnose geht Armstrong weiterhin von seiner ersten Teilnahme am Giro d'Italia (9. - 31. Mai) aus.

Der Sturz auf der ersten Etappe der Castilla- und Leon-Rundfahrt hat den amerikanischen Profi nachdenklich gestimmt. «Dies ist der grösste Rückschlag in meiner Karriere und eine neue Erfahrung für mich. Zum Glück hatte ich eine gute Saisonvorbereitung, das wird mir jetzt helfen», sagte der siebenfache Sieger der Tour de France.

(si)

Deine Meinung