Trotz Sex-Skandal: Goss steht zu George Michael
Aktualisiert

Trotz Sex-Skandal: Goss steht zu George Michael

Kenny Goss hat die Reporter gebeten, seinem langjährigen Lebenspartner George Michael nicht mehr hinterher zu jagen, nachdem er angeblich an einem berüchtigten Schwulentreff in London gesehen wurde.

von
wenn

Michael hat sich laut der britischen Boulevardzeitung «News Of The World» mit dem 58-jährigen Norman Kirtland im Londoner Park Hampstead Heath vergnügt, bevor er vor Reportern und Fotografen flüchtete (20minuten.ch berichtete).

Goss, der seit zehn Jahren mit dem Popsänger liiert ist, behauptet jedoch, dass die Geschichte keine Folgen für ihre Beziehung haben wird.

O-Ton Goss: «George wird dazu nichts sagen. Er hat bereits gesagt, was er zu sagen hatte. Das liegt hinter uns. Das ist alles, was wir zu diesem Thema sagen werden. Wir leben unser Leben weiter.»

Michael hat trotz Fotobeweis die Berichte dementiert.

Deine Meinung