Trucker-Streit: Blockaden?
Aktualisiert

Trucker-Streit: Blockaden?

Die Berner Lastwagenfahrer sind wütend. Die Kündigung des Gesamtarbeitsvertrages durch den Nutzfahrzeugverband Astag wollen sie nicht schlucken. Streik soll es zwar keinen geben. Aber: «Wir werden die Bevölkerung auf uns aufmerksam machen», sagt Roland Schiesser, Gewerkschafter von GBI und VHTL. So sollen an Brücken riesige Transparente aufgehängt werden. Sogar Blockaden sind möglich. «Aber nur kleine», betont Schiesser. Denn die Chauffeure seien pflichtbewusste Menschen. «Es braucht viel, bis denen der Kragen platzt», sagt Schiesser. «Aber jetzt sind sie in ihrem Berufsstolz verletzt.»

Wegen der Kündigung des GAV fürchten die LKW-Fahrer eine «Verwilderung der Arbeitsbedingungen». Gefordert werden Minimallöhne, der 13. Monatslohn ab dem ersten Arbeitstag und eine kleine Lohnerhöhung.

(pp)

Deine Meinung