Aktualisiert 30.05.2020 07:48

Neu zum Streamen

Trump liefert Vorlage für Comedy-Serie auf Netflix

Steve Carell parodiert die US-Weltraumarmee, eine neue Animationsserie vom «Bob’s Burgers»-Produzenten – das und mehr gibts frisch zum Streamen.

von
Alisa Fäh

Darum gehts

  • Wir stellen dir jede Woche die besten neuen Streamingstarts vor.
  • Die «The Office»-Co-Schöpfer zeigen auf Netflix eine absurde Weltall-Serie.
  • Bei Apple TV+ gibts eine animierte Comedyserie vom «Bob’s Burgers»-Produzenten.
  • Eine Sternenkönigin wird bei Sky Show durch die Galaxie verfolgt.
  • Netflix präsentiert einen mexikanischen Dramafilm um einen 17-Jährigen, der nach New York flüchtet.

«Space Force»

Ende letzten Jahres hat der US-Kongress der Schaffung einer Space Force zugestimmt: Dadurch wurde Donald Trumps Traum von einer Teilstreitkraft im Weltraum erfüllt.

Das lieferte den Stoff für die neue Serie von den «The Office»-Co-Schöpfern mit Hauptdarsteller Steve Carell und Produzent Greg Daniels.

Plötzlich Chef der Weltraumarmee

Der Pilot Mark R. Naird (Steve Carell) träumt davon, die Air Force zu leiten – statt in der Luft soll er allerdings im All US-Präsenz zeigen, und ihm wird die Führung der frisch gegründeten Space Force anvertraut.


Seine Ehefrau Maggie (Lisa Kudrow) ist von der Beförderung nicht begeistert, Mark bleibt skeptisch, engagiert sich aber auch: Die Familie zieht auf einen abgelegenen Militärstützpunkt in Colorado, wo Mark unter anderem mit dem Chefwissenschaftler Dr. Adrian Mallory (John Malkovich) und einer Gruppe Weltraumsoldaten vom Weissen Haus auf den Mond zurückkehren und die Dominanz des Weltraums erzielen soll.

Carell will das Thema auf den Punkt treffen

Die Serie soll laut Carell vor allem Freude machen: «Ich wollte etwas Lustiges, Albernes, Unbeschwertes kreieren. Eine Komödie ganz ohne Umschweife», erklärt er gegenüber der «New York Times».

Der Schauspieler hat trotz seiner Erfahrung auch Unsicherheiten: «Ich hoffe, dass ich den Ton richtig getroffen habe, aber das weiss man nie», so Carell – doch das sei es, was Comedy für ihn ausmache.

«Space Force» gibts ab dem 29. Mai auf Netflix. Den Trailer findest du oben.

«Central Park»

«Bob’s Burgers»-Produzent Loren Bouchard gibt eine Animationsserie mit Musical-Twist heraus: «Central Park» dreht sich um den Parkpfleger Owen und die Journalistin Paige, die ihre beiden Kinder im besagten Park grossziehen.

Als Hotelerbin sieht Bitsy Brandenham im Park allerdings attraktives Bauland und will ihn mit Eigentumswohnungen überbauen – dagegen lehnt sich die Familie Tillerman auf.

Kein Familienzoff

Bouchard wollte keine Show produzieren, in der Menschen gemein zueinander sind: «Das ist es nicht wert – diese Familienmitglieder lieben sich, und ich bin froh, dass ich die Geschichte lustig erzählen konnte», erklärt der 50-Jährige dem «Animation Magazine».

Dass möglicherweise ein grosser öffentlicher Raum zerstört werden könnte, stehe im Fokus der Serie: «Die Familie könnte den Central Park retten – und vielleicht die ganze Welt. Es steht viel auf dem Spiel!»

«Central Park» gibts ab dem 29. Mai auf Apple TV+. Hier der Trailer.

«Vagrant Queen»

Die Familie der Sternenkönigin Elida (Adriyan Rae) wurde umgebracht, als Waisenkind muss sie nun durch die Galaxie flüchten: Commander Lazaro (Paul du Toit) will mit seiner Armee auch sie auslöschen.

Als Elidas Bekannter Isaac (Tim Rozon) auftaucht und behauptet, ihre Mutter sei noch am Leben, verbünden sich die beiden mit der Mechanikerin Amae (Alex McGregor) und wollen Elidas Mami retten.

«Vagrant Queen» gibts ab dem 28. Mai auf Sky Show. Hier der Trailer.

«I’m No Longer Here»

Der 17-jährige Ulises (Juan Daniel García Treviño) führt eine Teenager-Clique an, deren Leidenschaft der Cumbia-Musik gilt. Nach einem Missverständnis mit dem örtlichen Kartell muss er allerdings aus seinem mexikanischen Zuhause nach New York fliehen.

Er versucht, im Stadtteil Queens Schutz zu finden, doch die Geschehnisse in seinem Heimatland lassen ihn nicht los, und auch in New York verfolgen ihn neue Probleme.

«I’m No Longer Here» gibts ab dem 27. Mai auf Netflix. Hier der Trailer.

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.
So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.
Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
7 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Honk

31.05.2020, 08:15

Dann hoffen wir, wandert der Neumann in die Schweitz aus :)

Neumann

31.05.2020, 02:12

Lasst doch den Herrn Trump in Ruhe. Ich bewundere ihn und seine Klugheit jedenfalls. So ein Führer täte der Schweitz auch gut.

Weissjonidaber....

30.05.2020, 10:20

@Blyatman welche Politische Ausrichtung? Eine witzige Komödie, die soll auch gegen Trump sein. Wenn eine Taube zu laut furzt ist sie auch gegen Trump, oder was?😂😂😂😂😂😂😂